Digitalisierung im Handel – GvW Graf von Westphalen begleitet Finanzierungsrunde

Das Berliner Startup-Unternehmen Locafox hat eine neue Finanzierungsrunde im mittleren siebenstelligen Bereich abgeschlossen. Zu den Kapitalgebern zählen die 2 Welten Investment (eine Tochtergesellschaft der Deutschen Druck- und Verlagsgesellschaft, ddvg) sowie die Bremer Tageszeitungen AG.

Locafox ist der Betreiber von Deutschlands größter Local Shopping-Plattform, deren Ziel es ist, die Wettbewerbsfähigkeit von Offline-Händlern in Zeiten des Online-Shoppings sicherzustellen.

Die 2 Welten Investment investiert für die ddvg und regionale Zeitungsverlage in die digitale Transformationsstrategie. Dazu beteiligt sich der VC-Investor an passenden Unternehmen, betreut sie operativ und organisiert den synergetischen Austausch zwischen den Beteiligungen. GvW Graf von Westphalen berät die 2 Welten Investment regelmäßig bei ihren diversen Investments.

„Wir sind überzeugt davon, dass Locafox mit seinem innovativen Produkt und dem erfahrenen Team die Art, wie die Konsumenten das Internet zum Einkaufen zukünftig nutzen, nachhaltig verändern wird. Locafox ist ein hervorragendes Unternehmen mit der Kompetenz, die Digitalisierung des stationären Handels in den nächsten Jahren effizient und erfolgreich voranzutreiben“, erklärt Christopher Koeppler, Geschäftsführer der 2 Welten Investment.

Unter der Federführung des Hamburger Partners Dr. Ritesh Rajani (Corporate/M&A) wurde 2 Welten Investment bei der Finanzierungsrunde von einem Team bestehend aus dem Partner Dr. Patrick Wolff (Commercial) sowie dem Associate Laurens Klinkert (Corporate/M&A) beraten.

Kontakt

Dr. Tim Nesemann
Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles