GvW Graf von Westphalen begleitet Clariant beim Verkauf der früheren Zentrale der Süd-Chemie

Die Clariant Produkte (Deutschland) GmbH hat die Immobilie der ehemaligen Zentrale der Süd-Chemie AG in München an Rock Capital verkauft. Über die Höhe des Transaktionsvolumens haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.
 
Die eleganten Räumlichkeiten am Lenbachplatz 6 stehen unter Denkmalschutz und überzeugen mit ihrer attraktiven Lage im Zentrum von München in unmittelbarer Nähe zum Stachus und zum Münchener Hauptbahnhof. Die Immobilie war für Jahrzehnte Sitz der traditionsreichen Süd-Chemie AG, die Anfang 2011 von dem Schweizer Spezialchemiekonzern Clariant übernommen worden war. Zuletzt war das ca. 1890 erbaute Gebäude Hauptverwaltung der Clariant-Geschäftseinheiten Catalysts und Functional Minerals sowie einiger Serviceeinheiten. Im Zuge der Transaktion hat die Clariant auch ihren Verwaltungsstandort an der Ottostraße im sog. Kunstblock mit dem offiziellen Empfang für beide Gebäude an Rock Capital veräußert.
 
Die Clariant mit Sitz im schweizerischen Muttenz zählt mit mehr als 100 Konzerngesellschaften auf fünf Kontinenten zu den führenden Anbietern von Spezialchemie. Allein in Deutschland hat das börsennotierte Unternehmen 15 Standorte, darunter auch die weltweit größte Produktionsstätte des Unternehmens im Industriepark Höchst in Frankfurt am Main. Die Clariant beliefert ihre Produkte an die verarbeitende Industrie und dabei insbesondere an Kunden aus der Automobil-, Bau-, Elektronik-, Kosmetik-, Kunststoff-, Pflanzenschutz- sowie Pharmaindustrie.
 
GvW hat die langjährige Mandantin Clariant bei dieser Immobilientransaktion durch den Münchener Partner Hans-Joachim Lagier (Immobilienwirtschaftsrecht) sowie die Frankfurter Thomas Schroiff (Partner im Immobilienwirtschaftsrecht), Dr. Frank Tschesche (Partner im Steuerrecht) und Lars-Olaf Leskovar (Steuerrecht) beraten.

Kontakt

Dr. Tim Nesemann

Dr. Tim Nesemann

Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles