Neuer Fokusbereich Aviation bei GvW Graf von Westphalen

Die Wirtschaftskanzlei GvW Graf von Westphalen bündelt ihre Expertise im Luftfahrtbereich im neuen Fokusbereich Aviation. Ziel ist es, mit einem rechtsgebiets- und standortübergreifenden Team von Branchenkennern unseren Mandanten eine passgenaue Beratung und ein Netzwerk in die Luftfahrtszene anzubieten.

Traditionell ist GvW bei Transaktionen in der Aerospace-Industrie gefragt. So haben die Anwälte der Kanzlei in den vergangenen Jahren bei Unternehmenskäufen mit einem Gesamtvolumen von mehr als 1 Mrd. Euro beraten. Fluggesellschaften profitieren von dem Full-Service-Angebot der Kanzlei und der Spezialisierung der Anwälte in relevanten Bereichen wie z.B. dem kollektiven Arbeitsrecht, dem Insolvenzrecht, dem Beihilfen- und Subventionsrecht oder dem Vergaberecht. Mit dem Beitritt der Kanzlei GRONEFELD-Rechtsanwälte konnte die Sozietät zudem ihre Expertise bei der Beratung von Flughäfen u.a. bei umwelt- und planungsrechtlichen Fragen weiter ausbauen (mehr).

Leiter des Fokusbereichs ist der Düsseldorfer Partner Dr. Malte J. Hiort, der seit vielen Jahren insb. US-amerikanische Unternehmen der Branche gesellschaftsrechtlich und bei M&A-Transaktionen in Deutschland begleitet.

„Unser neuer Fokusbereich Aviation ist die erste Anlaufstelle für unsere Mandanten aus den Bereichen Aerospace, Fluggesellschaften und Flughäfen“, erklären Christof Kleinmann und Dr. Robert Theissen, Managing Partner bei GvW. „Das Team kennt die industriespezifischen Besonderheiten in der Beratung und hat sich in der Branche ein Netzwerk aufgebaut, das unseren Mandanten einen zusätzlichen Mehrwert bietet“.

Zuletzt hat GvW bspw. den Allgäu Airport beim Ausbau der Start- und Landebahn begleitet. Sehen Sie dazu hier unser Video.

Kontakt

Dr. Tim Nesemann
Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles