Projekt Achtundzwanzig für die PMN Management Awards 2016 nominiert

„Innovative Projekte, die einen Benchmark für die Branche setzen und zum Geschäftserfolg der Kanzlei beitragen“. Das sind die Kriterien, die für die Jury bei der Verleihung der PMN Management Awards 2016 maßgeblich sind.

Das interdisziplinäre Projekt Achtundzwanzig der Kanzlei GvW Graf von Westphalen sowie der Partnerunternehmen Hill International und BIG Bringe Ingenieur-GmbH wurde jetzt von den Wirtschaftsjournalisten und BD-Fachleuten in der Jury als eines von drei Projekten in der Kategorie Geschäftsentwicklung nominiert.
 
Die Preisverleihung findet am 20. September in Frankfurt statt. Seit 2009 wird bei den PMN Management Awards das Management von Wirtschaftskanzleien in unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet. Im Bereich Geschäftsentwicklung sind neben GvW noch CMS Hasche Sigle sowie die österreichische Kanzlei Wolf Theiss nominiert.

Vergangenes Jahr hatte die Kanzlei für das Probeexamen – ein gemeinsames Projekt von GvW und der Juristischen Schulung (JuS) – den ersten Platz in der Kategorie Personalmarketing erzielt (mehr).

Kontakt

Dr. Tim Nesemann

Dr. Tim Nesemann

Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles