Wyndham verkauft europäische Ferienhaussparte an Platinum Equity mit GvW Graf von Westphalen

Wyndham Worldwide Corporation hat ihr europäisches Ferienhausgeschäft an Platinum Equity, LLC verkauft. Die Transaktion mit einem Verkaufsvolumen von 1,3 Mrd. US-Dollar wurde jetzt erfolgreich vollzogen. GvW Graf von Westphalen hat die US-amerikanische Hotelgruppe in Bezug auf deutsches Recht beraten.

Zum europäischen Ferienhausgeschäft der Wyndham-Gruppe zählen Veranstalter und Ferienparks wie cottages.com, James Villa Holidays, Hoseasons, Novasol, Landal GreenParks und Wimduan. Platinum Equity darf den Markennamen „by Wyndham Vacation Rentals" für eine Lizenzgebühr 20 weitere Jahre lang nutzen. Die insgesamt 110.000 Immobilien in mehr als 25 europäischen Ländern bleiben Teil des Loyalty-Programms „Wyndham Rewards“.

Die Wyndham-Gruppe gehört mit rund 8.000 Hotels und mehr als 600.000 Zimmern in 66 Ländern zu den größten Hotelunternehmen der Welt. Die Häuser werden unter 16 verschiedenen Marken geführt, in Deutschland u.a. als Wyndham, Ramada oder Tryp Hotels.

GvW hat beraten durch ein standortübergreifendes Team beraten bestehend aus Dr. Joachim Mulch (Federführung, Düsseldorf) und Dr. Markus Sachslehner (Federführung, Frankfurt a.M.) sowie Dr. Ritesh Rajani, Dr. Malte Evers, Christian Mayer-Gießen, Laurens Klinkert, Moritz Koch, Dr. Jeanette Abel (alle Hamburg), Dr. Lorenz Czajka, Dr. Holger Kühl, Dr. Ulrich Schroeder, Johannes Räther (alle Berlin), Hans-Joachim Lagier, Dr. Christian Zerr, Martin Knoll (alle München) und Karsten Kujath (beide Frankfurt a.M.).

Kontakt

Dr. Tim Nesemann
Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles