GvW Afterwork - Das neue EEG 2016,
Hamburg, 13. April 2016

GvW Afterwork - Das neue EEG 2016

Das neue EEG 2016 nähert sich mit großen Schritten, so hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in der vergangenen Woche den seit einiger Zeit mit Spannung erwarteten Referentenentwurf zur Anhörung an die Länder und Verbände verschickt.

Jens Suhrbier und Dr. Ulf Liebelt-Westphal möchten frühzeitig die Gelegenheit nutzen, Sie über die wesentlichen erwarteten Neuregelungen in Kenntnis zu setzen. Einer der Schwerpunkte soll dabei auf der praktischen Durchführung der Ausschreibungsverfahren für Windenergie an Land durch die Bundesnetzagentur (BNetzA) nebst den Erfahrungen aus den Pilotausschreibungen für Photovoltaik liegen. Wir wollen uns aber auch intensiv der Frage widmen, was sich aus Banken- und Investorensicht durch das EEG 2016 ändern wird.

Wir und unsere Co-Referenten (Simon Walendzik, Bundesnetzagentur und Anett Schröder, Deutsche Kreditbank AG) würden uns freuen, Sie hierzu in unseren Räumen in der Alten Post begrüßen zu dürfen.



 Jens Suhrbier

Jens Suhrbier

ist Rechtsanwalt und Partner bei Graf von Westphalen. Er verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich der Strukturierung, Entwicklung, Akquisition und Finanzierung von Erneuerbaren Energien-Projekten und berät regelmäßig zu EPC-Verträgen, Turbinenliefer- und -bauverträgen sowie Betriebs- und Wartungsverträgen.

 Dr. Ulf Liebelt-Westphal

Dr. Ulf Liebelt-Westphal

ist spezialisiert auf M&A-Transaktionen in der Energiewirtschaft mit Fokus auf erneuerbare Energien. Zu seinen Mandanten zählen Entwickler, Banken, Hersteller, Bauunternehmen und Investoren, die er u.a. in Bezug auf On- und Offshore-Windparks berät

Anmeldung

anmeldung@gvw.com
Registrierungsformular downloaden

In Googlemaps öffnen

Ort
The Madison Hotel
Schaarsteinweg 4
20459 Hamburg

Andere Veranstaltungen