Haftung, Datenschutz, IT-Sicherheit – das Thema Industrie 4.0 wirft viele neue Rechtsfragen für Unternehmen auf. Unsere Partner Stephan Menzemer und Arnd Böken bewerten den aktuellen rechtlichen Rahmen für die zunehmende Vernetzung zwischen Unternehmen bzw. innerhalb der Produktionsketten und sprechen sich für ein supranationales Regelwerk aus.

Startups sind bei Planung, Gründung und Start ihres Unternehmens mit vielfältigen Rechtsfragen konfrontiert: Einen ersten Ratgeber finden Sie unter www.startupberater.com. Lernen Sie unsere Startupberater hier im Video kennen

Das Düsseldorfer Büro von GvW ist das jüngste Büro der Kanzlei. Was 2012 mit zwei Schreibtischen im Düsseldorfer Köblick begann, ist inzwischen ein integrierter Standort mit Anwälten aus den Bereichen Vergabe-, Bau-, Energie-, Zoll-, Gesellschaftsrecht, M&A und IP. Ein besonderes Element am Standort ist die Kunst. 

Mittendrin am Potsdamer Platz gelegen steht unser Berliner Büro für den guten Zusammenhalt langjähriger Mitarbeiter aus der Bundeshauptstadt und anderen Teilen Deutschlands. Mit der Nähe zur Politik ist es unser Hauptstadtbüro, in dem unsere Anwälte neben ihrer juristischen auch ihre politische Kompetenz einbringen.

Die Europäische Union hat in diesem Jahr verschiedene Handelssanktionen mit dem Iran gelockert. Für welche Industriezweige diese Lockerungen gelten, in welchen Bereichen die Sanktionen fortbestehen und wie sich die US-Sanktionen gegen den Iran auf den europäischen Geschäftsverkehr mit dem Iran auswirken, erklären die Embargo-Experten von GvW Dr. Lothar Harings, Marian Niestedt und Dr. Gerd Schwendinger.

Vor gut einem Jahr sind wir mit unserem Münchener Büro in die Lenbach Gärten gezogen. Der Umzug war ein weiterer Schritt für die positive Entwicklung und die gute Stimmung am Standort.

Verkehrsgünstig gelegen zwischen Münchener Hauptbahnhof, Königsplatz und Stachus ist das Büro eine wichtige Anlaufstelle für Mandanten der Kanzlei aus Bayern wie auch für internationale Mandanten mit ihren Investitionen in Süddeutschland.

Durch den starken Zustrom von Flüchtlingen im vergangenen Jahr stehen die Städte und Kommunen vor der großen Herausforderung, ausreichend Wohnraum zu schaffen.

Der Gesetzgeber hat reagiert und zahlreiche Erleichterungen für den Bau von Flüchtlingsunterkünften geschaffen. Bei diesen Unterkünften handelt es sich um Spezialimmobilien mit besonderen Anforderungen für die Gestaltung von Mietverträgen.

Das Frankfurter Büro von GvW feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Der Standort hat sich in den vergangenen Jahren sehr dynamisch zum zweitgrößten Büro der Kanzlei entwickelt. Das Besondere an GvW Frankfurt ist aber auch die Internationalität.

Die Juristische Schulung (JuS) und GvW Graf von Westphalen haben gemeinsam das Probeexamen ins Leben gerufen. Neben dem Sonderheft mit sechs Klausuren renommierter JuS-Autoren beinhaltet das Probeexamen auch regelmäßig Examensworkshops mit praktischen Tipps zu Methodik und mentaler Prüfungssituation – Themen, die in der Examensvorbereitung erfahrungsgemäß zu kurz kommen.

Die Insolvenzanfechtung soll reformiert werden. Für Herbst 2016 ist die zweite und dritte Lesung des Gesetzgebungsverfahrens im Bundestag geplant. Ziel der neuen Regelungen ist es, den Wirtschaftsverkehr vor unverhältnismäßigen Belastungen zu schützen.

Die Rechtsanwälte und Insolvenzverwalter von GvW Rechtsanwälte und GvW Insolvenzverwaltung und Sanierung Regelungen stellen in unserem Video die geplante Reform der Insolvenzanfechtung vor.


Aktuelles


Kategorie