Dr. Joachim Mulch

Dr. Joachim Mulch

Rechtsanwalt

Partner

j.mulch@gvw.com
T +49 211 56615-0
F +49 211 56615-123
Download Vcard

Standort
Düsseldorf
Graf von Westphalen
Königsallee 61 – Köblick
40215 Düsseldorf

Schwerpunkte
Patente und Know-how
Marken und Design
Wettbewerb und Werbung
Italien Desk

Sprachen

Deutsch, Englisch, Italienisch

Ausbildung

Studium in Passau, Parma (Italien) und Freiburg

Berufserfahrung

Rechtsanwalt bei internationalen Anwaltssozietäten, Düsseldorf

Empfehlungen

Gelistet in "Deutschlands beste Anwälte" im Bereich gewerblicher Rechtsschutz IP-Recht (Ranking Handelsblatt/Best Lawyers 2017, 2018 und 2019)

Veröffentlichungen
  • GvW Graf von Westphalen berät CCV Group B.V. bei der Gründung eines Joint Ventures mit PAX Global Technology Limited, GvW Graf von Westphalen hat die CCV Group B.V. („CCV“), einen der führenden Dienstleister und Anbieter von Zahlungslösungen in Europa, bei seinem Joint Venture mit PAX Technology Ltd., einer Tochtergesellschaft der börsennotierten PAX Global Technology Limited (Stock Code: 00327.HK; „PAX“) beraten. (mit Dr. Ritesh Rajani, LL.M., Dr. Ernst Lindl M.A., Stephan Menzemer, Christian Kusulis, Felix Wolf, LL.M., Maître en Droit)
  • Wyndham verkauft europäische Ferienhaussparte an Platinum Equity mit GvW Graf von Westphalen, Wyndham Worldwide Corporation hat ihr europäisches Ferienhausgeschäft an Platinum Equity, LLC verkauft. Die Transaktion mit einem Verkaufsvolumen von 1,3 Mrd. US-Dollar wurde jetzt erfolgreich vollzogen. GvW Graf von Westphalen hat die US-amerikanische Hotelgruppe in Bezug auf deutsches Recht beraten. (mit Dr. Jeannette Abel, Dr. Lorenz Czajka, Dr. Malte Evers, Laurens Klinkert, LL.M., Martin Knoll, Dr. Holger Kühl, LL.M., Karsten Kujath, LL.M.oec.int., Christian Mayer-Gießen, Dr. Ritesh Rajani, LL.M., Johannes Räther, LL.M., Dr. Markus Sachslehner, Dr. Ulrich Schroeder, Dr. Christian Zerr, Hans-Joachim Lagier, Moritz Koch)
  • GvW Graf von Westphalen begleitet den französischen Konzern Legrand erneut beim Erwerb einer Beteiligung an einem deutschem Familienunternehmen, GvW Graf von Westphalen hat den französischen Legrand-Konzern beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der modulan GmbH begleitet. Mit diesem Beteiligungserwerb erweitert der Legrand-Konzern sein Produktportfolio auf dem Spezialgebiet der IT-Systemeinrichtungen. Über die weiteren wirtschaftlichen Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. (mit Eric Messenzehl, M.I.C.L., Christian Kusulis, Dr. Bettina Schmitt-Rady, Benjamin Schwarzfischer, Johan van der Veer, LL.M., Anton Kastenmüller)
  • Aufhören reicht nicht mehr – Änderung der Rechtsprechung zum Umfang von Unterlassungsansprüchen, GvW Newsletter April 2018
  • GvW berät PyroTex Industries GmbH beim Verkauf an indischen Konzern, Die Thai Acrylic Fibre Co. Ltd. (TAF), ein Unternehmen der indischen Aditya Birla Group, hat die PyroTex Industries GmbH erworben. Die M&A-Berater von Proventis Partners und die Anwälte der Kanzlei GvW Graf von Westphalen haben den Gründer des Textilunternehmens bei diesem Verkauf begleitet. (mit Marius Bodenstedt, Dr. Malte Evers, Laurens Klinkert, LL.M., Christian Mayer-Gießen, Dr. Ritesh Rajani, LL.M., Dr. Christian Triebe, Dr. Patrick Wolff, Marian Niestedt, M.E.S.)
  • GN Store Nord A/S erwirbt mit GvW Graf von Westphalen Beteiligung an audEERING GmbH, Die börsennotierte GN Store Nord A/S (CPH: GN) mit Sitz in Ballerup bei Kopenhagen, Dänemark („GN“), hat eine Beteiligung an der audEERING GmbH mit Sitz in Gilching, Landkreis Starnberg („audEERING“), erworben. Das Transaktionsvolumen wurde nicht offengelegt. (mit Dr. Ritesh Rajani, LL.M., Felix Wolf, LL.M., Maître en Droit, Michael Herold, M.C.L., Christian Kusulis, Laurens Klinkert, LL.M., Stephan Menzemer, Anton Kastenmüller)
  • „Offiziell“ bedeutet nicht zwangsläufig „amtlich“ – GEERS Hörakustik mit GvW Graf von Westphalen erfolgreich, Die GEERS Hörakustik GmbH & Co. KG (inzwischen unter SONOVA Retail Deutschland GmbH firmierend) hat erfolgreich einen UWG-Unterlassungsanspruch der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V. abgewehrt: Mit Urteil vom 2.3.2018 (16 HKO 33/17) ist das Landgericht Kiel der Argumentation des Hörgeräte-Herstellers gefolgt und hat die Postaussendung als wettbewerbsrechtlich zulässig eingestuft. (mit Dr. Christian Triebe)
  • GvW Graf von Westphalen unterstützt Hitachi Europe bei der Entwicklung hochinnovativer digitaler Energielösungen für Stadtwerke, Hitachi Europe hat ein auf der Basis selbstlernender Algorithmen operierendes Software-Tool entwickelt (HETO – Hitachi Energy Trading Optimizer), mit dem Stadtwerke und Energieversorger ihren Handel bzw. die Steuerung von Erzeugungsanlagen kommerziell optimieren können. Bei diesem als Cloud-Lösung realisierten Produkt werden in Echtzeit Markt- und andere relevante Daten ausgewertet und in einer auf die konkreten Kundenbelange zugeschnittenen Form in spezifische Handelsempfehlungen überführt. Sofern gewünscht können diese vollautomatisiert im Spotmarkt der EEX zur Ausführung gebracht werden. (mit Helmut Kempf, Dr. Maren Mönchmeyer, Arnd Böken, Stephan Menzemer, Dr. Dietrich Drömann, Dr. Patrick Wolff)
  • GvW Graf von Westphalen berät deutsches Traditionsunternehmen STOLL bei Begründung einer internationalen Allianz, Ein GvW-Team um den Frankfurter M&A-Partner Eric Messenzehl hat das deutsche Traditionsunternehmen H. Stoll AG & Co. KG bei der Begründung einer internationalen Unternehmenskooperation mit dem kanadischen Technologieunternehmen Myant Inc. im Bereich funktionaler, computergestützter Textilien beraten. (mit Eric Messenzehl, M.I.C.L., Benjamin Schwarzfischer)
  • GvW Graf von Westphalen begleitet Pfaff Industriesysteme und Maschinen GmbH bei einer grenzüberschreitenden Transaktion, GvW Graf von Westphalen hat das deutsche Traditionsunternehmen PFAFF Industriesysteme und Maschinen GmbH bei einer komplexen grenzüberschreitenden Transaktion beraten. Mit kürzlich vollzogenem Anteilskaufvertrag hat die PFAFF Industriesysteme und Maschinen GmbH ihre Anteile an der Pineo Industrial S.A. veräußert. (mit Eric Messenzehl, M.I.C.L., Benjamin Schwarzfischer)
  • Vertragliche Regelungen mit Arbeitnehmererfindern wichtiger denn je!, GvW Newsletter April 2017
  • Neue EU-Richtlinie: Besserer Schutz von Betriebsgeheimnissen für Unternehmen, MaschinenMarkt
  • Der „richtige“ Blickfang in der Werbung, GvW Newsletter August 2015
  • Kein teilweises Ruhen des Patentnichtigkeitsverfahrens, IP-Rechtsberater 4/2015, S. 79
  • Details zum Streitwert der Patentnichtigkeitsklage, IP-Rechtsberater 9/2014, S. 201
  • Keine Rücknahme der Klagerücknahme, IP-Rechtsberater 8/2014, S. 174
  • Kosten eines ausländischen Patentanwalts können wie Gutachterkosten erstattungsfähig sein, IP-Rechtsberater 2/2014, S. 35
  • Beurteilung der unzulässigen Erweiterung des Schutzes eines Gebrauchsmusters, IP-Rechtsberater 2/2014, S. 33
  • Kleine Münze überall!, IP-Rechtsberater 2/2014, S. 27
  • Zum Umfang der Prozessfinanzierung bei Patentstreitverfahren, IP-Rechtsberater 12/2013, S. 270
  • Weitere Details zur Berechnung des Schadensersatzes bei Patentverletzungen, IP-Rechtsberater 12/2013, S. 271
  • Sperrwirkung einer Klage des Patentinhabers für Klage des Lizenznehmers, Besprechung von BGH, Urt. v. 19.2.2013, X ZR 70/12, IP-Rechtsberater 8/2013, S. 172
  • Der Umfang der Prüfung von Berufungen bei Patentnichtigkeitsklagen, Besprechung von BGH, Urt. v. 18.12.2012, X ZR 3/12, IP-Rechtsberater 5/2013, S. 103
  • Anordnung einer Urkundenvorlage oder einer Begutachtung im Patentverletzungsprozess durch das Gericht, Besprechung von BGH, Beschl. v. 18.12.2012, X ZR 7/12, IP-Rechtsberater 5/2013, S. 102
  • Rechtzeitige Zahlung der Gerichtsgebühren im Patentnichtigkeitsverfahren, Besprechung von BGH, Urt. v. 20.11.2012, X ZR 131/11, IP-Rechtsberater 4/2013, S. 83
  • Der Prüfungsumfang des EuG in Nichtigkeitsverfahren zu Geschmacksmuster, Besprechung von EuGH, Urt. v. 14.11.2012, T-83/11, T-84/11, IP-Rechtsberater 4/2013, S. 78
  • Zum rechtzeitigen Vorbringen im Patentnichtigkeitsverfahren, Besprechung von BGH, Urt. v. 28.8.2012, X ZR 99/11 „Fahrzeugwechselstromgenerator“, IP-Rechtsberater 2/2013, S. 29
  • Auch hypothetische Analyseergebnisse können zum Stand der Technik gehören, Besprechung von BGH, Urt. v. 23.10.2012, X ZR 120/11, „Gelomyrtol“, IP-Rechtsberater 2/2013, S. 27
  • Der Fachanwalt ist kein Patentanwalt, Besprechung von OLG Köln v. 29.8.2012 - 17 W 47/12, IPRB 2013, S. 7
  • Das Miteigentum an Patenten, IPRechtsBerater 11/2012
  • Interview mit WDR zum Urteil im Verfahren Apple ./. Samsung beim LG Düsseldorf; ARD-Nachtmagazin, 10.09.2011
  • Mitglied im ständigen Autorenkreis des IP-Rechtsberater (Verlag Dr. Otto Schmidt)
  • Wann ist ein Streit um ein Patent eine Patentstreitsache, in: IP-Rechts-Berater 2011, S. 150 f.
  • Zur Befragung des Sachverständigen im Nichtigkeitsverfahren, in: IP-Rechts-Berater 2011, S. 126 f.
  • Europaweiter Unterlassungsanspruch aus Gemeinschaftsmarke, in: IP-Rechts-Berater 2011, S. 123 f.
  • Arbeitnehmererfindungen in der Insolvenz – Die Voraussetzungen des § 27 ArbnErfG, in: IP-Rechts-Berater 2010, S. 232 ff.
  • Internet – Konkrete Anforderungen an Informationspflichten der Anbieter, in: Monatsschrift für Deutsches Recht (MDR) 2007, S. 309 f.
  • Anmerkung zu BGH, I ZR 65/02, 9.9.2004, „mho.de“, in: BGHReport (BGHR) 2005, S. 662 f.
  • Neuere Rechtsprechung zum Internetrecht – Zeichen-, Urheber-, Wettbewerbsrecht und Verantwortlichkeit (mit Dr. M. Schreibauer), in: Wettbewerb in Recht und Praxis (WRP) 2005, S. 442 ff.
  • Vertragsschluß bei modernen Verkaufsformen – Powershopping, Auktionen etc., in: Gramlich/Kröger/Schreibauer (Hrsg.), Rechtshandbuch zu B2B-Plattformen, München 2003
  • Anmerkung zu BGH, I ZR 177/99, 21.2.2002, „Hotel Adlon“, in: BGHReport (BGHR) 2002, S. 892 f.
  • Die im Jahr 2001 veröffentlichte Rechtsprechung zum Internetrecht – Zeichen-, Urheber-, Wettbewerbsrecht und Verantwortlichkeit – (mit Dr. M. Schreibauer), in: Wettbewerb in Recht und Praxis (WRP), 2002, S. 886 ff.
  • Anmerkung zu BGH, I ZR 156/99, 24.1.2002, „BANK 24“, in: BGHReport (BGHR) 2002, S. 427 f.
  • Der Tatbestand der markenrechtlichen Erschöpfung – Voraussetzung und Reichweite des § 24 MarkenG, 2001, Verlag Dr. Otto Schmidt
  • Die im Jahr 2000 veröffentlichte Rechtsprechung zum Internetrecht – Zeichen-, Urheber-, Wettbewerbsrecht und Verantwortlichkeit – (mit Dr. M. Schreibauer), in: Wettbewerb in Recht und Praxis (WRP), 2001, S. 481 ff.
  • Anmerkung zu BGH, I ZR 166/98, 5.10.2000, „DB Immobilienfonds“, in: BGHReport (BGHR) 2001, S. 179f.
Videos
Mitgliedschaften

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR); Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes (VPP); Internationale Vereinigung für den Schutz des Geistigen Eigentums (AIPPI)

Drucken