Dr. Maximilian R. Jahn

Dr. Maximilian R. Jahn

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Partner

m.jahn@gvw.com
T +49 69 8008519-73
F +49 69 8008519-99
Download Vcard

Standort
Frankfurt am Main
Graf von Westphalen
Ulmenstraße 23-25
60325 Frankfurt am Main

Schwerpunkte
Juristisches Projektmanagement
Privates Bau- und Architektenrecht
Werkvertragsrecht
Immobilien-, WEG- und Nachbarrecht
Anlagenbau und Infrastruktur
Prozessführung

Sprachen

Deutsch, Englisch

Ausbildung

Studium in Köln und London

Berufserfahrung

Partner in großer deutscher Wirtschaftskanzlei

Empfehlungen

Empfohlener Anwalt für Privates Baurecht, "stellte seine Akquisestärke mehrfach unter Beweis" (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2017/2018)

Lehrtätigkeiten

Seminarreferent und Autor bei IBR-Online; Referent zahlreicher (Inhouse-) Seminarveranstaltungen zum Bau- und Vergaberecht (BFW, ITGA, DMK-Award, DMB, Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, etc.)

Veranstaltungen
Archiv
Veröffentlichungen
  • Der „neue“ § 8 Abs. 4 und 5 VOB/B 2016 – ein Papiertiger?, IBR online, 28. August 2017 (mit Dr. Bettina Meyer-Hofmann, Dr. Michael Kleiber)
  • Pauschal ist pauschal! Anm. zu Beschluss OLG Bamberg vom 21.04.2015 - 4 U 184/14, IBR 2016, 2060
  • "Kündigung" ist "Rücktritt"! Anm. zu Urteil OLG Düsseldorf vom 14.04.2015 - 21 U 181/14, IBR 2016, 2501
  • Detail-Pauschalpreisvertrag gekündigt: Wie ist abzurechnen? Anm. zu OLG Düsseldorf, Urteil vom 11.12.2014 - 22 U 92/14, IBR-Werkstattbeitrag
  • Auftragnehmer muss Statik nur auf "ins Auge springende" Mängel überprüfen! Anm. zu Urteil OLG Köln vom 20.05.2015 - 11 U 116/14, IBR 2015, 545
  • Teilkündigung wegen Mängeln unwirksam! Anm. zu Urteil OLG Koblenz vom 29.08.2013 - 6 U 965/12, IBR 2015, 594 Detail-Pauschalpreisvertrag gekündigt: Wie ist abzurechnen? Anm. zu OLG Düsseldorf, Urteil vom 11.12.2014 - 22 U 92/14, IBR 2015, 2307 Rückforderung durch Abrechnung "von oben" nach Kündigung, Anm. zu OLG Düsseldorf, Urteil vom 11.12.2014 - 22 U 92/14, IBR-Werkstattbeitrag
  • Kann der AG bei unberechtigter Arbeitseinstellung den BGB-Werkvertrag fristlos kündigen? Anm. zu OLG Koblenz, Urteil vom 04.02.2014 – 3 U 819/13, IBR 2014, 199
  • Fälligkeit des Restwerklohnanspruchs nach Kündigung auch ohne Abnahme, Anm. zu OLG Naumburg, Urteil vom 10.10.2013 – 1 U 96/12, IBR 2014, 256
  • Restwerklohn nach Kündigung durch Abzug der Dritt-Fertigstellungskosten zu ermitteln! Anm. zu BGH, Beschluss vom 10.04.2014 – VII ZR 124/13, IBR 2014, 329 Wie ist ein "frei" gekündigter Werkvertrag abzurechnen? Anm. zu OLG Naumburg, Urteil vom 24.04.2014 – 2 U 28/13, IBR 2014, 610
  • Nachtragsbearbeitungskosten als Direkte Kosten beim VOB/B-Vertrag, NZBau 2013, 473, 477, Jahn/Klein
  • Jahn, Die Handelshemmnis-Verordnung (Verordnung EG Nr. 3286/94), Dissertation, erschienen 2009 in: Peter Lang Verlag, Schriftenreihe: Beiträge zum nationalen und internationalen öffentlichen Recht
  • Jahn, Die Auswirkungen der neuen Sektorenverordnung auf den Schienensektor, Eisenbahningenieur (EI), September 2009, 63
  • Jahn, Neues Forderungssicherungsgesetz - Teil I, Eisenbahningenieur (EI), Mai 2009, 56
  • Jahn, Neues Forderungssicherungsgesetz - Teil II, Eisenbahningenieur (EI), Juni 2009,56
  • Jahn, Wirksamkeit von Vertragsstrafeklauseln für Überschreitung der Fertigstellungsfrist, Eisenbahningenieur (EI), Oktober 2008, 53
  • Jahn/Schöbener, Der gemeinschaftsrechtliche Anspruch auf diplomatischen Schutz nach der Handelshemmnis-Verordnung, Aufsatz, 107 ZVglRWiss 2008, 261-292
Mitgliedschaften

ARGE Baurecht beim Deutschen Anwaltverein; Institut für Baurecht Freiburg im Breisgau e.V.; Bundesverband der mittelständischen Bauinsdustrie

Drucken