Kapitalmarktrecht

Kapitalmarktorientierte Formen der Unternehmensfinanzierung haben im Transaktionsgeschäft einen enormen Stellenwert. Ob Aktien, Anleihen, Schuldverschreibungen, Genussscheine oder Fondsanteile – der Einsatz dieser Finanzierungsinstrumente unterliegt strikten Regularien auf dem deutschen und internationalen Kapitalmarkt. Unsere Anwälte haben langjährige Erfahrung in der Anwendung des Kapitalmarktrechts, wie dem Aktienrecht, dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG), dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG), dem Wertpapierprospektgesetz (WpPG) oder dem Investmentgesetz (InvG). Bei grenzüberschreitenden Transaktionen arbeiten wir Hand in Hand mit Kapitalmarktexperten aus unseren ausländischen Büros oder aus unseren befreundeten ausländischen Anwaltskanzleien zusammen. Wir beraten deutsche und ausländische Banken und Emittenten bei allen Arten von Unternehmensfinanzierungen. Als offizieller Listing Partner der Deutschen Börse AG und als China Expert stehen wir mit der Frankfurter Börse und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in engem Kontakt.

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte:
  • Beratung von Emittenten bei Wertpapieremissionen und -platzierungen
  • Beratung bei der Zulassung von Wertpapieren zum Börsenhandel
  • Beratung bei der Beendigung oder einem Wechsel der Börsennotierung in ein anderes Börsensegment
  • Beratung bei der Übernahme oder einem Paketerwerb bei einer börsennotierten Gesellschaft
  • Beratung bei der Erfüllung von Publizitätspflichten und weiteren aus der Börsenzulassung resultierenden Folgepflichten
  • Beratung in Fragen der Corporate Governance und Compliance börsennotierter Unternehmen
  • Korrespondenz mit der BaFin und der Deutschen Börse