Corona Task Force bei GvW Graf von Westphalen

Anwaltliche Beratung zu den Auswirkungen des Coronavirus

Längst hat die weltweite Ausweitung des Coronavirus die Geschäftswelt erreicht. Unternehmen stehen vor völlig neuen Herausforderungen – unsere GvW Task Force Corona unterstützt Sie dabei, die Auswirkungen dieser Krise zu bewältigen.

Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren: corona@gvw.com

Überblick über die in den einzelnen Bundesländern geltenden Regelungen

Zwischenzeitlich haben fast alle  Bundesländer die zentralen und für die Allgemeinheit geltenden Ge- und Verbote zum Schutz vor der Verbreitung des Coronavirus (Kontaktverbote, Ausgangssperren) jeweils in einer Rechtsverordnung zusammengefasst und die Geltungsdauer bis zum 19. April 2020 festgelegt. Die wesentlichen Inhalte gehen auf das zwischen Bund und Ländern am 22. März 2020 abgestimmte Vorgehen zurück; der zeitliche Umfang auf die entsprechende Abstimmung am 1. April 2020.

Im Folgenden finden Sie eine Zusammenstellung der jeweils zentralen Regelung,  Stand 3. April 2020, der einzelnen Bundesländer. In einigen Bundesländern werden in gesonderten Allgemeinverfügungen oder Rechtsverordnungen spezifische Regelungen getroffen, z.B. für Veranstaltungen, Ladenöffnungszeiten oder bestimmte öffentliche Einrichtungen wie Schulen oder Kranken- und Pflegeanstalten. Darüber hinaus kann es in einzelnen Kreisen und Kommunen aufgrund der örtlichen Besonderheiten weitergehende Regelunge geben. Schließlich kann der Bund für in das Bundesgebiet Einreisende gesonderte Regelungen treffen. Die Liste enthält also keine abschließende Aufzählung aller aktuell geltenden Ge- und Verbote.
Die aktuell in den einzelnen Bundesländern geltenden Verbote.

FAQ

Öffentliches Recht

Beihilfenrecht und Subventionsrecht

Arbeitsrecht

Miet- und Immobilienrecht

Privates Baurecht

Versicherungsrecht

Prozessführung

Vergaberecht

Datenschutz

→ Alle Infos zu unserem Kurzarbeits-Tool 


→ Alle Infos zu unserem Entschädigungs-Tool 

Aktuelles

BLEIBEN SIE INFORMIERT