Ist die Teilnahme an (Bau-) Besprechungen noch erforderlich? Wie können Verzögerungen durch den  Ausfall von Besprechungen verhindert werden?

Physische Bau- und Planungsbesprechungen stellen unter den Vorschriften der Kontaktsperren eine erhebliche Schwierigkeit dar. Wenn Besprechungen unbedingt in Person stattfinden müssen, muss ein hinreichender Abstand von mindestens 1,50 m, besser 2,0 m gewährleistet sein. Ist das nicht möglich, können und müssen Beteiligte Ihren Mitarbeitern aus Fürsorge die Teilnahme an der Besprechung untersagen. Bei physischen Besprechungen muss daher für ausreichend Platz gesorgt werden. Gleichzeitig sollte versucht werden, die Personenzahl so weit wie möglich zu reduzieren.

Wann immer möglich, sollte auf Telefon- oder Videokonferenzen zurückgegriffen werden. Diese werden in aller Regel eine größere Vorbereitung auf Seiten der Bauleitung erfordern, stellen aber den einzig sicheren Weg dar, Bau- und Planungsbesprechungen durchzuführen.

Kontakt


corona@gvw.com

Aktuelles

 

BLEIBEN SIE INFORMIERT