Muss ich meine Vertragspartner darüber informieren, wenn mein Unternehmen aufgrund der Corona-Krise in Zahlungsschwierigkeiten gerät?

Grundsätzlich muss ein Unternehmen gegenüber (eventuellen) Vertragspartnern eine zweifelhafte Kreditwürdigkeit nicht offenbaren. Oftmals werden in Krisensituation aber auf Nachfrage von Vertragspartnern persönliche Zusicherungen gegeben, wonach die Gesellschaft ihre Verbindlichkeiten erfüllen werde. In diesem Fall kann eine persönliche Haftung des Geschäftsleiters drohen, wenn die abgegebenen Zusicherungen nicht zutreffend sind.
Darüber hinaus droht eine zivilrechtliche und sogar strafrechtliche Haftung, wenn ein Vertragspartner über die Fähigkeit der Gesellschaft zur Vertragserfüllung getäuscht wird, bspw. wenn bei Bestellung auf Ziel absehbar ist, dass die Zahlung für die Bestellung nicht geleistet werden kann.

Kontakt


corona@gvw.com

Aktuelles

 

BLEIBEN SIE INFORMIERT