Morgen findet in Berlin der zehnte Examensworkshop des Probeexamens​​​​​​​ von der Kanzlei GvW Graf von Westphalen und der Juristischen Schulung (JuS) statt. Der Workshop begleitet das Heft „Probeexamen“, das kürzlich bereits zum fünften Mal als Sonderbeilage in der JuS erschienen ist.

Der EuGH hat, wie von vielen erwartet, die HOAI jedenfalls zum Teil gekippt. Das Urteil hat klargestellt, dass Mindest-und Höchstsätze gegen die EU-Dienstleistungsrichtlinie verstoßen. Doch was die Folgen dieser Entscheidung sind ist noch unklar. Werden die Gerichte das EuGH-Urteil umsetzen, obwohl es sich „nur“ an die Bundesrepublik wendet? Gilt die HOAI erstmal weiter, bis eine Reform der Honorarordnung erfolgt?

GvW Graf von Westphalen hat die Gründer der IVARIO, der führenden Online-Plattform für Trinkwasseranalysen für Verbraucher, beim Verkauf an die GBA Group beraten.

Die Handelskammer Hamburg erhebt von ihren ca. 160.000 Mitgliedern gemäß ihrer Beitragsordnung gestaffelte Grundbeiträge. Für Betriebe ab einer jährlichen Umsatzgröße von 50 Mio. Euro ist ein Grundbeitrag von 9.500 Euro vorgesehen. Ein Mitgliedsunternehmen hielt die Großbetriebsregelung in der Beitragsordnung für rechtswidrig und wehrte sich gegen den Beitragsbescheid der Handelskammer.

Ricoh Company, Ltd. (Tokyo, Japan) hat am 2. Juli die Übernahme von DocuWare, einem führenden Anbieter von Content Services Software, bekanntgegeben. Einer der verkaufenden Gesellschafter der DocuWare, Morgan Stanley Expansion Capital, wird in dieser Transaktion von GvW Graf von Westphalen beim Verkauf seiner Beteiligung beraten. Der Vollzug der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die deutschen und österreichischen Kartellbehörden sowie der Erfüllung von weiteren üblichen Vollzugsvoraussetzungen.

Der Hamburger GvW-Partner Dr. Ronald Steiling​​​​​​​ ist jetzt zum Mediator ernannt worden. Er ist damit nach Dr. Alexander Freiherr von Aretin (Berlin), Stephan Menzemer (Frankfurt) und Dr. Thomas Senff (Düsseldorf) bereits der vierte Anwalt der Kanzlei, der zur einvernehmlichen Konfliktlösung auch die Methode der Mediation anbieten kann. Mit dem Öffentlichen Sektor kommt ein weiterer Bereich zu den Branchen Bau, Immobilien und IT/Datenschutz hinzu, in dem unsere Anwälte als Mediatoren befriedende Lösungen erreichen können.

Die Umfrage von Best Lawyers unter deutschen Wirtschaftsanwälten ist abgeschlossen: Mit nunmehr 44 empfohlenen Anwälten in 17 verschiedenen Bereichen stehen die Anwälte von GvW Graf von Westphalen in der Gunst der Konkurrenz weit oben. So viele Empfehlungen gab es bislang noch nie, 24 Anwälte sind erstmalig in der Bestenliste aufgeführt.

Die technische Entwicklung von Lufttaxis und – schon länger – von Drohnen ist weit fortgeschritten: Gleich mehrere deutsche Hersteller von Lufttaxis agieren bereits mit ihren Produkten am Markt. Daneben kooperieren Unternehmen, etwa um die bundesweite Ortung und Steuerung von Drohnen voranzutreiben. Prognosen zufolge könnten bereits im Jahr 2025 (oder sogar davor) erste Lufttaxis in den deutschen Städten abheben und damit ein ganz neues Mobilitätsangebot zur Verfügung stellen.

Mach mit beim EDMC - und zeig uns per Handyvideo, warum Dein Team im Finale beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe dabei sein wird!

Acht Klagen sind beim Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) gegen den Bau der geplanten Festen Fehmarnbeltquerung (FBQ) anhängig. Dies hat das oberste Verwaltungsgericht in Leipzig jetzt mitgeteilt. In sämtlichen Klageverfahren wird das Land Schleswig-Holstein den Planfeststellungsbeschluss mit Unterstützung der Anwälte der Kanzlei GvW Graf von Westphalen verteidigen.


Archiv