Die Kanzlei GvW Graf von Westphalen wurde mit dem Fair Company-Siegel ausgezeichnet. Der Erhalt des Siegels zeigt die verantwortungsvolle und transparente Unternehmenskultur, zu der sich die Kanzlei bekannt hat. Anerkannte Qualitätsstandards und überprüfbare Regeln ermöglichen zu jedem Zeitpunkt faire Praktika und einen optimalen Berufseinstieg in der Welt einer Wirtschaftskanzlei.

Investitionen in den chinesischen Healthcaresektor nehmen weiter zu, wie aktuelle Presseveröffentlichungen zeigen: Der Medizintechnikhersteller Eckert & Ziegler meldet jüngst ein Joint Venture für Tumorbestrahlungsgeräte in China. Pharmakonzerne wie Novartis profitieren von einem erleichterten Zugang für ihre Präparate zum chinesischen Markt.

Die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach bekommt ein neues Bürogebäude: Das Land Nordrhein-Westfalen hat jetzt die Ausschreibung für ein bürgerfreundliches, barrierefreies, modernes und energieeffizientes Gebäude im Bereich des Justizzentrums in Mönchengladbach bekannt gegeben. Das Düsseldorfer GvW-Team um Dr. Bettina Meyer-Hofmann begleitet das Land bei diesem europaweiten Vergabeverfahren.

„Wenn Sie das schreiben, verklage ich Sie“, lautet der Titel der jetzt veröffentlichten Studie der Otto Brenner Stiftung in Kooperation mit der Gesellschaft für Freiheitsrecht. Die Autoren Dr. Tobias Gostomzyk, Professor für Medienrecht am Institut für Journalistik der TU Dortmund, und der freie Journalist Daniel Moßbrucker (M.A.) untersuchen darin präventive Anwaltsstrategien gegenüber Medien. Dr. Walter Scheuerl, Partner am Hamburger Standort von GvW Graf von Westphalen, wurde hier als einer der Experten im Presserecht befragt.

Das Kammergericht hat unseren Partner Rechtsanwalt Dr. Sven Donner zum Notar bestellt. Bei GvW Graf von Westphalen sind nunmehr mit Dr. Sven Donner, Arnd Böken und Ines Trauer (jeweils Amtssitz Berlin) und mit Dr. Daniel Komo (Amtssitz in Frankfurt am Main) insgesamt vier Notare tätig.

Das Kölner Startup CASE vollzieht den nächsten Entwicklungsschritt: Die Unternehmer Dr. Thomas Alt (Metaio) und Rolf Schrömgens (Trivago) sind mit einem einstelligen Millionenbetrag in das Unternehmen eingestiegen. GvW-Partner Titus Walek hat Herrn Dr. Alt bei dieser Wachstumsfinanzierung beraten.

GvW Graf von Westphalen hat die Gesellschafter der Insitumed GmbH beim Verkauf des Unternehmens an Key Surgical LLC beraten. Die Transaktion muss noch vollzogen werden.

GvW Graf von Westphalen hat die englische Redgate Software Group beim Erwerb von Flyway, dem größten Cross-Platform Datenbankmigrations-Tool beraten.

Morgen findet in Berlin der zehnte Examensworkshop des Probeexamens​​​​​​​ von der Kanzlei GvW Graf von Westphalen und der Juristischen Schulung (JuS) statt. Der Workshop begleitet das Heft „Probeexamen“, das kürzlich bereits zum fünften Mal als Sonderbeilage in der JuS erschienen ist.

Der EuGH hat, wie von vielen erwartet, die HOAI jedenfalls zum Teil gekippt. Das Urteil hat klargestellt, dass Mindest-und Höchstsätze gegen die EU-Dienstleistungsrichtlinie verstoßen. Doch was die Folgen dieser Entscheidung sind ist noch unklar. Werden die Gerichte das EuGH-Urteil umsetzen, obwohl es sich „nur“ an die Bundesrepublik wendet? Gilt die HOAI erstmal weiter, bis eine Reform der Honorarordnung erfolgt?


Archiv