GvW Graf von Westphalen hat die schwedische Scienta Scientific Gruppe bei der Übernahme der ENVINET GmbH beraten.

Die Kanzlei GvW Graf von Westphalen schreitet auf ihrem Weg des dynamischen und strategischen Wachstums mit großen Schritten voran: Mit den Equity Partnern Dr. Maximilian Emanuel Elspas, Dr. Sebastian Heim und Dr. Axel von Walter sowie ihren Teams von Beiten Burkhardt verstärkt GvW die Fokusbereiche Energie sowie Digitalisierung und Technologie. Die Standorte in München und Berlin wachsen damit um drei Teams mit annähernd 20 Anwältinnen und Anwälten.

GvW Graf von Westphalen hat die Aktionäre der ELTEC Elektronik Aktiengesellschaft (ELTEC) mit der Hauptaktionärin CornerstoneCapital bei der Veräußerung an die BEIJER GROUP beraten.

GvW Graf von Westphalen hat das Münchener Unternehmen Parkdepot bei einer Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 4,2 Mio. Euro mit dem Amsterdamer Venture Capital Investor henQ beraten.

Die Ausschreibung des der Planungsleistungen für den Erweiterungsbau des Krankenhauses in Buchholz/Niedersachsen ist abgeschlossen. Eines der Eignungskriterien für die Vergabe der Ausführungsplanung des Bettenhauses West war die Erfahrung der Bieter mit der Methode des Building Information Modeling (BIM).

GvW Graf von Westphalen hat die Gemeinde Henstedt-Ulzburg bei einer weiteren Projektentwicklung beraten: Nach der Ansiedlung der REWE-Zentralverwaltung in der schleswig-holsteinischen Gemeinde kommt nun auch Boeing nach Henstedt-Ulzburg. Der internationale Luft- und Raumfahrtkonzern realisiert hier zusammen mit der Gemeinde, dem Investmentmanager Warburg-HIH Invest und dem Spezialisten für Logistikimmobilien Verdion ein neues, europäisches Distributionszentrum für Chemie- und Spezialmaterialien.

Die OQmented GmbH, Technologieführerin für MEMS-basierte VR/AR, LiDAR und 3D-Kamera-Lösungen, hat eine millionenschwere Seed-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Angeführt wurde das internationale Konsortium der Investoren, zu dem u.a. auch der Aufsichtsratsvorsitzende von BioNTech Helmut Jeggle gehört, von Vsquared Ventures. GvW Graf von Westphalen hat Vsquared Ventures im Rahmen dieser Finanzierungsrunde rechtlich begleitet.

Union Investment hat mit Radisson den Mietvertrag für das Premium-Hotel im Berliner CityQuartier DomAquarée vorzeitig neu verhandelt und um weitere 20 Jahre verlängert. Der Vertrag für das Hotel, das künftig nicht mehr unter der Marke „Radisson Blu“ sondern unter der Luxus-Marke „Radisson Collection“ geführt wird, läuft mindestens bis zum Jahr 2040. Die Vertragsparteien haben damit in diesen Zeiten ein wichtiges Signal gesetzt.

GvW Graf von Westphalen ist neues Mitglied im Pro Bono Deutschland e.V. Die Kanzlei setzt damit auch auf das starke Netzwerk und Knowhow des Vereins, um die Pro Bono Rechtsberatung in der Kanzlei auszubauen und zu strukturieren.

Invesco Real Estate (Invesco), der globale Immobilien-Investmentmanager, hat für elf seiner Hotels in Deutschland eine neue Betreibergesellschaft: Die Westmont Hospitality Group wird nach der Insolvenz der Tidal Operations Germany (TOG) die zehn Hotels der Marken Holiday Inn, Holiday Inn Express und Crowne Plaza in Deutschland managen und betreiben.