GvW vertritt Christian Güssow als Mitglied des Aufsichtsrats der Bremer Tageszeitungen AG (BTAG) bei seinem Antrag auf einstweilige Verfügung zur Abberufung des BTAG-Vorstandsvorsitzenden Dr. Ulrich Hackmack.

Am 12. April 2013 wurde das Gesetz zur Umsetzung der europäischen Richtlinie über Industrieemissionen im Bundesgesetzblatt verkündet. Anfang Mai dieses Jahres werden weitreichende Änderungen des Bundes-Immissionsschutzgesetzes und der entsprechenden Verordnungen sowie weiterer umweltrechtlicher Vorschriften verbindlich.

In der aktuellen Ausgabe des Wirtschaftsmagazins Wirtschaftswoche ist GvW als eine der Top 20 Kanzleien im privaten Baurecht in Deutschland gelistet.

Henderson Global Investors und Palmira Capital Partners haben für den Immobilien-Spezialfonds „Henderson German Logistics Fund“ einen Logistikpark in Herrenberg erworben. Der Logistikpark besteht aus einem 135.000 m2 großen Grundstück südwestlich von Stuttgart mit insgesamt rund 50.000 m2 Lager- und Büroflächen. Über die Höhe des Kaufpreises haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Zum 1. April hat sich Rechtsanwalt und Notar Dr. Daniel Komo, LL.M., der Kanzlei GvW Graf von Westphalen angeschlossen. Dr. Komo soll als of Counsel vom Frankfurter Büro aus ein Notariat aufbauen.

In einem verwaltungsgerichtlichen Eilverfahren konnte GvW ein Gastspiel des Circus Krone in Darmstadt durchsetzen und damit ein deutliches Zeichen gegen rechtswidrige kommunale Wildtierverbote setzen.

GvW hat einen Israel Desk eingerichtet, um die Bedürfnisse der deutschen und israelischen Unternehmen bei ihrem Engagement in Deutschland bzw. Israel noch gezielter anzusprechen. Als One-Stop-Shop begleitet der Israel Desk Mandanten von der Anbahnung der Kontakte über die Verhandlung von Verträgen bis hin zur Aufnahme und Durchführung des operativen Geschäfts.

Der Hamburger Technologiekonzern Körber AG hat von der Familie Lust einen Großteil der LTi-Unternehmensgruppe erworben. Der Automations- und Sensorikspezialist aus Lahnau bei Wetzlar beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter an 30 Standorten, darunter auch in Shanghai. Die Kartellbehörde muss der Transaktion noch zustimmen.

Rechtsanwalt Dr. Kurt Luka, LL.M. hat sich GvW Graf von Westphalen angeschlossen. Der 38-Jährige kommt von Bird & Bird und verstärkt als Assoziierter Partner die Immobilien- und Baurechtspraxis der Sozietät am Standort Hamburg.

Zeitarbeitnehmer, deren Arbeitgeber Tarifverträge mit der tarifunfäfigen CGZP geschlossen haben, haben einen Anspruch auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit. Dies hat das BAG in seiner Revisions-Entscheidung am 13. März bestätigt. Nach der Entscheidung ist auch das Vertrauen der Verleiher in die Tariffähigkeit der CGZP nicht geschützt.


Archiv