ChyronHego erwirbt mit GvW Graf von Westphalen Wetterdatensparte von DTN

GvW Graf von Westphalen hat ChyronHego beim Kauf des Geschäftsbereichs Wetterdaten und Wetterdatenaufbereitung vom US-Konzern DTN beraten. ChyronHego hat die Unternehmensanteile im Rahmen eines Asset Deals erworben. Zum Transaktionsvolumen haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

ChyronHego ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit Hauptsitz in Melville/New York, das sich auf die Datenvisualisierung im Broadcast-Bereich spezialisiert hat. Dazu bietet das im Jahr 1966 gegründete Unternehmen ein umfassendes Softwareportfolio für die einfache Gestaltung, Freigabe und Wiedergabe von Live-Grafiken u.a. in den Themenfeldern Sport und Wetter an. Mit dem Erwerb der Wetterdatensparte kann ChyronHego nun auch den Kunden von DTN ihre umfassenden Produktionsleistungen und Servicelösungen in der Datenvisualisierung zur Verfügung stellen.

DTN mit Sitz in Burnsville/Minnesota liefert abonnementbasierte Dienste für die Analyse und Bereitstellung von Echtzeit-Wetter-, Agrar-, Energie- und Rohstoffmarktdaten. Das Unternehmen mit einem großen Netz von Wetterstationen hatte sich erst im Jahr 2019 mit dem europäischen Unternehmen MeteoGroup zusammengeschlossen, um Unternehmen mit ihren digitalen Tools und Wettervorhersagen bei ihrem sicheren und effizienten Betrieb zu unterstützen.

GvW hat ChyronHego in dieser multijurisdiktionalen Transaktion zusammen mit anderen Kanzleien aus dem internationalen SCG Legal-Netzwerk beraten. Das GvW-Team bestand aus Dr. Marco Zessel (Federführung), Ming Yi (beide M&A), Karsten Kujath (Arbeitsrecht), Christian Kusulis (IP), Dr. Michael Engel (Steuerrecht) und Sven-Erik Holm (IT-Recht, alle Frankfurt a.M.).