Erfolge für die Bau- und Immobilienrechtspraxis von GvW Graf von Westphalen

In der aktuellen Ausgabe des Wirtschaftsmagazins Wirtschaftswoche ist GvW als eine der Top 20 Kanzleien im privaten Baurecht in Deutschland gelistet. Die unabhängige Jury bestehend aus Vertretern von Immobilienunternehmen, -vereinigungen sowie Fach- und Tagespresse würdigt in dieser Auswahl aus bundesweit tätigen Baurechtlern nachweisbare Erfolge, langjährige Erfahrung, Stärke des Teams und Spezialisierung. Besonders empfohlen wird der Hamburger Partner Dr. Robert Theissen in einem von der Wirtschaftswoche erstellten Anwalts-Profil.

Kurz zuvor hatte das internationale Branchenmagazin legal 500 die Kanzlei in den Bereichen privates Baurecht und Immobilienrecht ausgezeichnet. Mit ihrer Expertise in der Projektentwicklung wurde GvW im privaten Baurecht als „third tier firm“ bestätigt. Im Immobilienrecht zählt das Team um Praxisgruppenleiter Dr. Lorenz Czajka zu den „recommended firms“.

Aktuelle Zahlen bestätigen die hervorragende Entwicklung der Sozietät im Immobilien- und Baurecht: Im vergangenen Jahr 2012 konnte in der Praxisgruppe ein Umsatzplus von 29 % gegenüber dem Jahr 2011 erzielt werden.

Gegenwärtig ist die Kanzlei bei einer Vielzahl von Projektentwicklungen involviert; u.a. beim Projekt „The Square³“, mit einem geplanten Investitionsvolumen von 450 Mio. Euro eine der derzeit größten zukünftigen Projektentwicklungen in der Hauptstadt Berlin. „The Square³“ war in diesem Jahr als eines von drei deutschen Projekten für die Endrunde der MIPIM-Awards nominiert. Im privaten Baurecht konnte Union Investment als neuer Mandant akquiriert werden. GvW berät die internationale Kapitalanlagegesellschaft seit Beginn des Jahres im Bauvertragsrecht.