Graf von Westphalen stockt sein China-Team mit einem Neuzugang am Hamburger Standort weiter auf

Seit dem 2. Mai 2011 wird das China-Team von Graf von Westphalen mit einem Neuzugang am Hamburger Standort der Sozietät weiter verstärkt. Frau Cuifang Wang wird das Handels- und Gesellschaftsrechtsteam um Christian Mayer-Gießen und Dr. Dominik Ziegenhahn ergänzen und sich schwerpunktmäßig handelsrechtlichen Streitigkeiten sowie gesellschaftsrechtlichen Transaktionen mit China-Bezug widmen. Eine Vielzahl der Mandanten des Hamburger Büros aus den Bereichen Handel, Transport und Produktion ist schon seit geraumer Zeit im asiatischen Raum tätig. Der wachsende Beratungsbedarf dieser Mandanten im Bereich der deutsch-chinesischen Rechtsbeziehungen hat seinerzeit den Ausschlag für die Eröffnung des bereits nach kurzer Zeit sehr erfolgreichen Büros der Sozietät in Shanghai gegeben.

Mit der Einstellung von Frau Wang soll dem weiter steigenden Beratungsbedarf am Hamburger Standort Rechnung getragen werden. Dr. Robert Theissen, einer der Managing-Partner der Sozietät hierzu: „Mit Frau Wang verfügt Graf von Westphalen nunmehr über vier in Deutschland zugelassene, Mandarin sprechende Rechtsanwälte, davon zwei Muttersprachler. Diese Entwicklung spiegelt ebenso wie der konstante Ausbau unseres Büros in Shanghai mit chinesischen Rechtsanwälten die wachsende Bedeutung des Inbound- wie auch des Outbound-Geschäfts mit China für unsere Sozietät wider.“

Frau Wang ist in der VR China geboren und aufgewachsen. Nach einem dreijährigen Studium der Rechtswissenschaften an der renommierten Tongji-Universität in Shanghai entschied sie sich, ihr Studium in Deutschland fortzusetzen. Unterstützt durch ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) schloss sie ihr deutsches Jurastudium im Jahre 2008 äußerst erfolgreich ab. Im Rahmen ihrer anschließend ebenfalls sehr erfolgreich absolvierten Referendariats am Hanseatischen Oberlandesgericht in Bremen durchlief sie unter anderem Ausbildungsstationen im Litigation-Team einer renommierten internationalen Sozietät in Hamburg sowie beim Delegiertenbüro der Deutschen Wirtschaft in Peking. Frau Wang spricht neben ihrer Muttersprache Chinesisch auch fließend Deutsch und Englisch.

Kontakt

Dr. Tim Nesemann
Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles