GvW Graf von Westphalen baut China-Team aus: Rechtsanwältin Ming Yi (易明) verstärkt den Frankfurter Standort

Die Kanzlei GvW Graf von Westphalen setzt ihren Wachstumskurs im China-Geschäft weiter fort: Die deutsche Rechtsanwältin Ming Yi hat sich kürzlich dem Frankfurter Büro der Kanzlei angeschlossen und wird künftig gemeinsam mit dem Frankfurter M&A-Partner Dr. Marco Zessel die Aktivitäten chinesischer Unternehmen und Investoren in Deutschland koordinieren.

Frau Yi kam im Jahr 2003 nach ihrem Studium des chinesischen Rechts an der Zhongnan University of Economics and Law nach Deutschland, absolvierte anschließend beide juristischen Staatsexamina und ist seither als deutsche Rechtsanwältin zugelassen. In den letzten vier Jahren war sie im Frankfurter Büro der US-Kanzlei K&L Gates tätig und konnte dort umfassende Erfahrung in der Beratung chinesischer Unternehmen bei Markteintritt und -expansion in Deutschland sammeln.

Patrick Heid, Leiter des China Desk von GvW und Managing Partner des Shanghaier Standorts: „Mit Frau Yi haben wir eine transaktionserfahrene deutsche Anwältin und Chinesisch-Muttersprachlerin für uns gewinnen können, die unser eingespieltes Team hervorragend ergänzt. Vor allem unsere chinesischen Mandanten schätzen diese Kombination sehr.“
 
Das Outbound-Geschäft aus China hat sich bei GvW „erfolgreich entwickelt“, schreibt das Branchenmagazin JUVE in seinem kürzlich erschienenen Handbuch für Wirtschaftskanzleien 2015/2016. Dabei profitiert die Beratungspraxis chinesischer Unternehmen in Deutschland insbesondere von der engen Zusammenarbeit zwischen dem Shanghaier Büro und den nationalen Standorten der Sozietät. Über die Präsenz in China gelingt es immer wieder, chinesische Investoren von der Beratungskompetenz der Kanzlei in Deutschland zu überzeugen. Muttersprachler und Fachspezialisten sorgen anschließend für eine lückenlose Begleitung der Mandanten in Deutschland.

Kontakt

Dr. Tim Nesemann
Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles