GvW Graf von Westphalen begleitet Vsquared Ventures bei Finanzierungsrunde der OQmented

Die OQmented GmbH, Technologieführerin für MEMS-basierte VR/AR, LiDAR und 3D-Kamera-Lösungen, hat eine millionenschwere Seed-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Zu dem internationalen Konsortium von Investoren gehören Vsquared Ventures als Lead Investor und der Aufsichtsratsvorsitzende von BioNTech Helmut Jeggle sowie ein renommierter chinesischer Tech-Unternehmer. GvW Graf von Westphalen hat Vsquared Ventures im Rahmen dieser Finanzierungsrunde rechtlich begleitet.

OQmented ist ein Deep-Tech-Startup aus Itzehoe/Schleswig-Holstein. Die beiden Gründer des Unternehmens entwickeln und produzieren zusammen mit ihrem Team die weltweit führenden MEMS-basierten Laserstrahl Scan-Systeme (LBS) für leichtgewichtige und energieeffiziente VR/AR-Anwendungen, 3D-Kameras und LiDAR-Sensor Produkte.

Vsquared Ventures ist ein Venture Capital-Unternehmen mit einer Spezialisierung auf technologieorientierte Investments im Frühphasen-Stadium. Das Unternehmen mit Sitz in München legt dabei im Rahmen seiner Investmentstrategie einen Schwerpunkt auf die Bereiche New Space, Quantencomputing, New Materials, KI, Robotik und Enterprise SaaS. Zu den Portfoliogesellschaften von Vsquared Ventures zählt beispielsweise das New Space Unternehmen Isar Aerospace.

Das GvW-Team besteht aus Titus Walek (Federführung), Jan Hüniken (beide Venture Capital), Karsten Kujath (Arbeitsrecht) und Joachim Mulch (IP).

Mehr aktuelle Informationen zu OQmented im Handelsblatt und in der Süddeutschen Zeitung.