GvW Graf von Westphalen berät niederländische A.Hak-Gruppe beim Verkauf der Reinhard Rohrbau GmbH an DING

GvW Graf von Westphalen hat die niederländische A.Hak-Gruppe beim Verkauf der Reinhard Rohrbau GmbH an die Deutsche Infrastruktur- und Netzgesellschaft mbH (DING) beraten. 

Die Reinhard Rohrbau GmbH mit Sitz in Meppen ist ein regional führender Rohrleitungsbauspezialist mit Schwerpunkt auf allen Dienstleistungen rund um die Verlegung von Energie- und Telekommunikationsnetzen. Das Unternehmen konzentriert sich auf den erdverlegten Rohrleitungs- und Kabelbau sowie den industriellen Rohrleitungs- und Anlagenbau. Zu den Kunden zählen regionale Energieversorger und Wasserverbände sowie internationale Konzerne aus der Energie- und Telekommunikationsbranche. Im Jahr 2019 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 110 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. EUR 20 Mio.

Die niederländische A.Hak-Gruppe mit Sitz in Tricht (Niederlande) bietet Lösungen für unterirdische Infrastruktur und damit verbundene oberirdische Installationen an. Mit Niederlassungen in Europa und im gesamten Nahen Osten hat sich die A.Hak-Gruppe, die auf eine mehr als 50-jährige Geschichte zurückblicken kann, zu einem weltweit führenden Spezialisten für große Pipeline- und Rohrleitungsbauprojekte entwickelt. 

Für DING, ein Portfoliounternehmen der Deutschen Beteiligungs AG (DBAG), erweitert der Erwerb der Reinhard Rohrbau GmbH die regionale Präsenz und stärkt das Leistungsportfolio insbesondere im Bereich des Rohrleitungsbaus. Die DBAG strebt eine bundesweite Marktführerschaft im Bereich Telekommunikation und Rohrleitungsnetzbau an. 

Unter der Leitung des Hamburger Partners Dr. Ritesh Rajani (Corporate/M&A) wurde die A.Hak-Gruppe von einem Team bestehend aus den Partnern Dr. Frank Tschesche (Steuern), Christian Kusulis (Kartellrecht), Andrea Torka (Finanzen, alle Frankfurt), Dr. Christian Triebe (IP), dem Assoziierten Partner Marius Bodenstedt (Arbeitsrecht) sowie den Associates Laurens Klinkert und Gregor R. Mertens (beide Corporate/M&A, alle Hamburg), Dr. Michael Engel und Anna Maria-Drescher (beide Steuerrecht) und Sven-Erik Holm (Datenschutz, alle Frankfurt) beraten.

Kontakt

Dr. Tim Nesemann
Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles