GvW Graf von Westphalen fördert Absolventenausstellung der Frankfurter Städelschule

Die Frankfurter Hochschule für Bildende Künste „Städelschule“ zeigt noch bis diesen Sonntag die Werke der Absolventenausstellung. Im Portikus auf der Frankfurter Maininsel stellen die jungen Künstlerinnen und Künstler der renommierten Städelschule ihre Werke unter dem Titel „L’Esprit“ aus. GvW Graf von Westphalen zählt zu den Förderern der diesjährigen Ausstellung.

Im Rahmen der Absolventenausstellung wurden drei Preise vergeben: Nadia Perlov hat den Absolventenpreis des Städelschule Portikus e.V. für ihre Videoinstallation Jardin Jadore erhalten. Der Absolventenpreis der Stiftung Pohl ging an Matt Welch und Shaun Motsi.

GvW unterstützt die junge Kunst an der Städelschule auch mit ihrer langjährigen Initiative Art on Top. Die Kanzlei stiftet dazu Förderpreise und gibt jungen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke im Büro in der Ulmenstraße auszustellen. Beliebt sind die feierlichen Vernissagen in der 15. Etage, in der wir Freunde der Städelschule, Frankfurter Institutionen und unsere Mandanten zusammenbringen.

In diesem Jahr hat bei uns erstmalig eine digitale Vernissage stattgefunden. Der Künstler Il-Jin Atem Choi und Prof. Philippe Pirotte, Professor für Kunstgeschichte und Curatorial Studies an der Städelschule, zeigen darin die Werke der aktuellen Ausstellung „Formvoll endet“ (mehr).

Kontakt

Dr. Tim Nesemann
Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles