GvW Graf von Westphalen schafft Local Partner-Status für chinesische Berufsträger am Standort Shanghai

GvW Graf von Westphalen hat am Standort Shanghai eine neue Karrierestufe eingeführt: Mit Wirkung vom 1. Januar 2014 wurde Li Li als erste chinesische Anwältin der Sozietät zur Local Partnerin ernannt. Die Kanzlei ist damit eine der wenigen internationalen Sozietäten in China, die auch ihren chinesischen Berufsträgern eine Partnerperspektive bietet.

Frau Li arbeitet seit der Eröffnung im Jahre 2009 im Shanghaier Büro von GvW und hat den Aufbau des Standortes von Beginn an begleitet. Die in China und New York zugelassene Anwältin betreut seit knapp zehn Jahren deutsche und europäische Mandanten im chinesischen Investitions-, Gesellschafts- und Handelsrecht sowie bei Unternehmenskäufen in China. Daneben fungiert sie als Ansprechpartnerin chinesischer Unternehmen für ihre Investitionen in Deutschland.
 
„Wir gratulieren Li Li ganz herzlich zur Ernennung  als Local Partnerin“, freut sich Patrick Heid, Managing Partner des Shanghaier GvW-Büros. „Mit der neuen Karrierestufe würdigen wir den zentralen Beitrag unserer chinesischen Berufsträger am erfolgreichen Ausbau unserer China-Praxis und bleiben auch in Zukunft ein gefragter Arbeitgeber für hervorragende chinesische Juristen mit  ausgeprägtem interkulturellen Verständnis“.

Das GvW-Büro in Shanghai konnte im vergangenen Jahr 2013 weitere namhafte Unternehmen als neue Mandanten in China gewinnen. Viele mittelständische Mandanten der Kanzlei haben zudem ihre Geschäftsbeziehungen nach China im vergangenen Jahr weiter ausgebaut. Aufgrund seiner hohen Dynamik hat sich das Shanghaier Büro von GvW, in das seit kurzem mit Dr. Philipp Wallau ein weiterer deutscher Anwalt gewechselt ist, als attraktiver Arbeitgeber im Asiengeschäft positioniert (mehr).