GvW Graf von Westphalen verhandelt Managementvertrag für Dorint Seehotel & Resort Klink/Müritz

GvW Graf von Westphalen hat für die Avila Management & Consulting AG die Vertragsverhandlungen für einen Hotelmanagementvertrag mit der Dorint-Gruppe geführt und erfolgreich zum Abschluss gebracht.

Das Dorint Seehotel & Resort Klink/Müritz ist ein Hotelneubau in unmittelbarer Nachbarschaft zur namhaften Müritz-Klinik, die zu einer der größten Reha-Kliniken Mecklenburg-Vorpommerns zählt. Geplant ist ein Resort mit 248 Zimmern, Konferenzmöglichkeiten und einem großen Spa-Bereich. Das Vier-Sterne-Haus mit direktem Zugang zum Müritz-See soll voraussichtlich Ende 2022 eröffnen.

Dorint gehört mit inzwischen 63 Häusern und 4.500 Mitarbeitern zu den größten Hotelbetreibern in Deutschland.

Eigentümerin des Hotelneubaus bleibt die Avila-Gruppe mit Sitz in Berlin. Die Gruppe ist spezialisiert auf betreute Einrichtungen und Wohnparks für Senioren sowie auf anspruchsvolle Wohnimmobilien.

GvW hat die Vertragsverhandlungen durch Dr. Christian Zerr und Sajanee Arzner (beide Hospitality – Hotels & Resorts, München) geführt. Partner Dr. Christian Zerr berät seit über 15 Jahren im Immobilienwirtschaftsrecht mit Schwerpunkt auf Hotelimmobilien. Zuletzt hat er u.a. die Württembergische Lebensversicherung beim Kauf einer Hotelentwicklung im Mainzer Zollhafen begleitet (mehr).

Kontakt

Dr. Tim Nesemann
Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles