GvW-Partner Marian Niestedt neuer Mitherausgeber des führenden Kommentars zum EU-Außenwirtschafts- und Zollrecht

Marian Niestedt, Partner im Bereich Zoll und Außenhandel bei Graf von Westphalen, wird künftig gemeinsam mit Prof. Dr. Christoph Herrmann, dem Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht, Europarecht, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität Passau, den Kommentar mit dem bisherigen Namen „Krenzler/Herrmann, EU-Außenwirtschafts- und Zollrecht“ herausgeben. Das Loseblattwerk erscheint in dritter Auflage 2014 im renommierten Fachverlag C.H. BECK und wird fortlaufend ergänzt und aktualisiert.

Der „Krenzler/Hermann/Niestedt“ behandelt als Ergänzungsband zum „Grabitz/Hilf/Nettesheim“ – dem Standardwerk zum Primärrecht der Europäischen Union – das gesamte Spektrum des EU-Außenwirtschafts- und Zollrechts. Im Mittelpunkt des Kommentars stehen die EU-Vorschriften für europäische Zollbehörden im Rahmen der Ausfuhr-, Einfuhr- und Zollverfahren. Gleichermaßen dient der Kommentar als Nachschlagewerk für praxisrelevante Bereiche wie handelspolitische Schutzinstrumente oder Sanktions- und Embargomaßnahmen der EU.

Niestedt, der regelmäßig zu verschiedenen Themen des Zoll-, Marktordnungs- und Außenwirtschaftsrechts veröffentlicht, ist im „Krenzler/Herrmann/Niestedt“ unter anderem Verfasser eines systematischen Beitrags zu den Sanktions- und Embargomaßnahmen der EU.