Internationales Branchenmagazin The Lawyer nominiert GvW Graf von Westphalen als Kanzlei des Jahres 2014

GvW Graf von Westphalen steht erneut zur Wahl als Kanzlei des Jahres. Nach der Nominierung durch den JUVE-Verlag im vergangenen Jahr ist die Kanzlei GvW Graf von Westphalen nun für die „The Lawyer European Awards 2014“ als Kanzlei des Jahres/ Deutschland nominiert.

Das internationale Branchenmagazin würdigt damit die wirtschaftliche und personelle Entwicklung der Kanzlei. Mit einem Umsatzplus von 15 % und einem personellen Wachstum von ebenfalls 15 % konnte GvW in diesem Jahr erneut kräftig zulegen. Interessante Mandate wie die Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen in einem großen Schadensersatzprozess, die Interturbine- und die Burger King-Transaktionen sowie die Beratung der Deutsche Telekom AG bei der Entwicklung des größten Rechenzentrums in Deutschland bestätigen die dynamische Weiterentwicklung der Kanzlei.

Dr. Robert Theissen und Christof Kleinmann, Managing-Partner der Kanzlei, zur Nominierung: „Wir freuen uns, dass unsere Entwicklung auch international gewürdigt wird. Mit der Nominierung bei JUVE und nun bei The Lawyer ist die Kanzlei innerhalb kürzester Zeit auf zwei der angesehensten Bestenlisten vertreten.“

Der Gewinner wird am Donnerstag, den 20. Februar auf der Zeremonie zu den The Lawyer European Awards 2014 bekanntgegeben. Mehr Informationen zu den Awards finden Sie unter http://thelawyereuropeanevent.com/.

Kontakt

Dr. Tim Nesemann
Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles