Neue US-Sanktionen gegen den Iran – der Streit um den „Atom-Deal“ droht zu eskalieren

Genau ein Jahr nach der Erklärung der USA, aus dem „Atom-Deal“ mit dem Iran auszutreten, hat der Präsident der Vereinigten Staaten mit Executive Order vom 8. Mai 2019 weitere schwere Sanktionen gegen den Iran verhängt. Während bisher insbesondere der Ölsektor, die wichtigste Einnahmequelle des Staates, sowie der Banken- und Finanzbereich von US-Sanktionen betroffen war, gilt dies nun auch für dem Eisen-, Stahl-, Aluminium- und Kupfersektor.

Welche Auswirkungen diese Entwicklung für europäische Unternehmen hat, wird am 14. Mai 2019 Thema unseres „Lunchtalks“ im Frankfurter Büro von GvW sein. Dr. Lothar Harings, Leiter der Praxisgruppe Zoll- und Außenhandelsrecht und Vorstandsvorsitzender des Europäischen Forums für Außenwirtschaft, Verbrauchsteuern und Zoll (EFA), und Brett Harris, Attorney-at-law von der US-Kanzlei Pisani & Roll, einer der führenden Foreign Trade Lawyer in den USA, erörtern die US-amerikanische Iranpolitik unter dem Titel „America first? Herausforderung US Sanktionen“. Am 16. und 17. Mai 2019 halten Dr. Lothar Harings und Brett Harris in der Hamburger Zollakademie ein Seminar zum gleichen Thema mit dem Titel „U.S. Export Controls and Embargoes & Sanctions for European companies“.

Kontakt

Dr. Tim Nesemann
Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles