Online-Sperrung aufgehoben: webme.com in der Türkei dank GvW Graf von Westphalen wieder komplett erreichbar

Jetzt haben auch die 2,5 Mio. User von Homepage-Baukasten.de bzw. bedava-sitem.com in der Türkei wieder vollen Zugriff auf die Inhalte der türkischsprachigen Seiten von bedava-sitem.com. Türkische Behörden (ICTA - Information and Communication Technologies Authority) hatten sämtliche Bilder auf bedava-sitem.com gesperrt. Nach Verhandlungen der türkischen Anwälte von GvW Graf von Westphalen mit ICTA in Ankara werden auf bedava-sitem.com jetzt wieder alle Bilder angezeigt.

Die webme GmbH ist der Anbieter eines Homepage-Baukastens, mit dem jeder seine persönliche Webseite einfach und professionell gestalten kann. Nunmehr seit zehn Jahren auf dem Markt gehört das Unternehmen mit Sitz in Nürnberg zu den Pionieren der Branche. Aktuell nutzen weltweit mehr als 14 Mio. User die Dienste des Anbieters, der den Homepage-Baukasten in deutscher, englischer, türkischer, spanischer, französischer, polnischer, italienischer und russischer Sprache vertreibt.

GvW hat die webme GmbH durch seinen Türkei Desk unter der Federführung von Dr. Gökçe Uzar Schüller beraten. Die türkische Anwältin (Avukat) aus dem Münchener Büro begleitet deutsche Unternehmen bei ihrem Markteintritt und ihren Geschäften in der Türkei. Zuletzt hat die Kanzlei beim Markteintritt von Turkish Aerospace Industries in Deutschland beraten (mehr).

Kontakt

Dr. Tim Nesemann
Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles