Secondments erfreuen sich bei GvW Graf von Westphalen großer Beliebtheit

Das Secondment-Programm von GvW Graf von Westphalen hat sich in den letzten Monaten sehr positiv entwickelt: Im Sommer 2013 absolvier(t)en vier GvW-Anwälte eine Station bei einer Partnerkanzlei im Ausland oder bei einem Unternehmen.

Gerade zurückgekehrt von ihrer Station ist Rechtsanwältin Sarah Grigo, die für zweieinhalb Monate bei der dänischen Kanzlei Gorrissen Federspiel zu Gast war. Im Gegenzug hatte die dänische Anwältin Hanne Jespersen Hansen das Hamburger GvW-Büro verstärkt.

Dr. Lars Weber wird zum 1. Juli wieder der Corporate-Praxis im Frankfurter Büro angehören. Dr. Weber weilt aktuell noch in New York, als Secondee in der US-Kanzlei Patterson Belknap Webb & Tyler.

Richtung China geht es für Cuifang Wang aus dem Hamburger Büro ab dem 1. August.  Sie zieht es für drei Monate zur chinesischen Kanzlei Dacheng nach Peking – eine chinesische Wirtschaftskanzlei mit rund 2.600 Anwälten.

Für Johan van der Veer steht im Fokus seiner „Entsendung“, die Unternehmerperspektive kennenzulernen. Der Hamburger Versicherungsrechtler schließt sich ab Juli für drei Monate der Allianz in München an.
 
„Wir freuen uns sehr, dass es uns bei GvW gelungen ist, vier Associates innerhalb eines so kurzen Zeitraums ein Secondment zu ermöglichen“, so der Personalverantwortliche Partner Christian Mayer-Gießen. „Die Aufenthalte werden für unsere Associates eine wichtige Erfahrung sein. Und GvW wird davon als internationale Wirtschaftskanzlei enorm profitieren.“

Bei GvW ist die Anzahl der Berufsträger im vergangenen Jahr um 15 % gewachsen. Im Jahr 2012 hat die Kanzlei mehr als 80 Referendare und Praktikanten ausgebildet – so viel wie noch nie zuvor.

Kontakt

Dr. Tim Nesemann
Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles