„Unangefochtene Marktspitze“ bei Zoll- und Verbrauchsteuern – „Dynamik“ im Steuerrecht bei GvW

GvW Graf von Westphalen führt im JUVE Handbuch für Steuerrecht weiterhin mit einer 5-Sterne-Bewertung das Ranking für Zoll und Verbrauchsteuern an und erhält eine überzeugende Bewertung im Steuerrecht.

„Keine andere Kanzlei ist so häufig in Verfahren, auch bei grundsätzlichen Fragen, vor deutschen und internationalen Gerichten vertreten“, heißt es in der Neuauflage des Handbuchs. „Die breite Aufstellung“ ermögliche es der Praxis, auch auf neue Fragestellungen wie z.B. beim Thema Lieferkettengesetz „zeitnah zu reagieren“. So sei das Team um die „führenden Namen“ Dr. Lothar Harings und Marian Niestedt in „Compliance-Fragen in der Lieferkette sehr aktiv“. Dr. Lothar Harings wird als „einer der besonders anerkannten und visiblen Köpfe im Markt“ bezeichnet, mit dem das Team regelmäßig hochkarätige Mandate gewinne. Besonders hervorgehoben wird die Kompetenz von GvW im Sanktions- und Exportrecht sowie im Bereich Investitionskontrolle. Anerkannt wird auch die Beratung an der Schnittstelle zur Umsatzsteuer – der Bereich ist auf Partnerebene ausgebaut worden.

JUVE lobt gleichermaßen die „Dynamik“ im Steuerrechtsteam der Kanzlei. Das Team um den „oft empfohlenen“ Dr. Frank Tschesche erscheint wiederholt in den Bestenlisten der Bereiche Konzernsteuern und Transaktionssteuern. Mandanten fragen die präsente Transaktionspraxis unabhängig von der Kanzlei nach und schätzen insbesondere auch die „eingespielte praxisübergreifende Zusammenarbeit“ mit anderen Bereichen in der Sozietät.