Unified Communications: GvW berät deutsche Midwich-Tochter bei Übernahme des UC-Geschäftsbereichs von der eLink Distribution AG

GvW hat die Kern & Stelly Medientechnik GmbH, eine deutsche Tochtergesellschaft der UK Midwich Group, beim Erwerb des UC-Geschäftsbereichs von der eLink Distribution AG beraten.

Die weltweit agierende Midwich Group mit Hauptsitz im Vereinigten Königreich ist einer der führenden Distributoren von Technologielösungen im audiovisuellen Bereich. Die Gruppe hat langjährige Vertragsbeziehungen mit über 500 Verkaufsunternehmen einschließlich diverser Blue-Chip-Unternehmen. GvW-Partner Dr. Ritesh Rajani hat die Midwich Group seit mehreren Jahren beraten, u.a. beim Erwerb der Kern & Stelly Medientechnik, dem Erwerb der New Media, sowie beim £ 165 Mio. Börsengang am Alternative Investment Market (AIM).

Kern & Stelly zählt zu den größten Distributionsunternehmen für Präsentations- und Medientechnik in Deutschland. Als Partner namhafter internationaler Unternehmen bietet die Gesellschaft mit Sitz in Hamburg dem Fachhandel ein breites Sortiment an audiovisuellen Produkten wie Projektoren, Displays, Signalmanagement-Lösungen, Interaktive Whiteboards oder Dokumentenkameras.

Mit der Übernahme des UC-Geschäftsbereichs der eLink Distribution AG baut das Unternehmen seine Kompetenz in den Bereichen Unified Communications (UC) und Unified Communications & Collaboration (UCC) weiter aus. Auf diese Geschäftsfelder ist das Hamburger Unternehmen eLink Distribution AG als eines der führenden Distributionsunternehmen für visuelle Kommunikations- und innovative Netzwerk-Lösungen in der DACH-Region seit vielen Jahren spezialisiert.

Unter der Federführung des Hamburger Partners Dr. Ritesh Rajani (Corporate/M&A) wurde Midwich von einem Team bestehend aus Laurens Klinkert, Gregor R. Mertens (alle Corporate/M&A), Christian Mayer-Gießen (Corporate/Commercial), Dr. Christian Triebe (IP), Dr. Malte Evers, Marius Bodenstedt (beide Arbeitsrecht/alle Hamburg), Christian Kusulis (Kartellrecht), Dr. Michael Engel (Steuerrecht) und Sven-Erik Holm (IT/alle Frankfurt) beraten.