Pressemitteilungen Lebensmittel


02 November 2020

„Die stark integrierte, standortübergreifende Zusammenarbeit der einzelnen Teams und Standorte ist heute ihr Markenzeichen. Daran hat die Kanzlei in den vergangenen Jahren konsequent gearbeitet“, fasst der JUVE-Verlag im Handbuch für Wirtschaftskanzleien 2020/2021 die Stärken von GvW Graf von Westphalen in der neuen Kategorie „Auf den…

02 Dezember 2019

GvW Graf von Westphalen zählt zu den zehn Kanzleien mit den meisten Top 3-Platzierungen im Kanzleimonitor 2019/2020. Auch in der Rubrik „Gesamtempfehlungen“ konnte die Sozietät ihre Position verbessern – und kletterte in der Studie auf Platz 23 (Vorjahr 25). Bei der „Anzahl empfehlender Unternehmen“ überzeugt GvW mit einer großen…

10 Juli 2019

GvW Graf von Westphalen hat die Gründer der IVARIO, der führenden Online-Plattform für Trinkwasseranalysen für Verbraucher, beim Verkauf an die GBA Group beraten.

13 Februar 2019

Auch in zweiter Instanz hat Alnatura im Streit gegen dm obsiegt: Das Bio-Lebensmittelunternehmen durfte den Vertrag mit dm-drogerie markt außerordentlich kündigen. Das hat das OLG Frankfurt heute entschieden und die Berufung der Drogeriekette zurückgewiesen (Az. 12 U 13/17).

12 Dezember 2018

Das Gericht der Europäischen Union (EuG) hat durch sein heute verkündetes Urteil in den verbundenen Rechtssachen T-722/15, T-723 und T-724/15 einen Beschluss der Europäischen Kommission für nichtig erklärt, der sich gegen das gewachsene System unabhängiger Milchgüteprüfungen in Deutschland richtete.

31 Oktober 2018

„Die kanzleiübergreifende Zusammenarbeit ist bei GvW – anders als in vielen ähnlich aufgestellten Kanzleien – keine Theorie mehr, sondern gelebter Alltag“. Das schreibt der JUVE-Verlag in seinem Handbuch für Wirtschaftskanzleien 2018/2019 über die Entwicklung der Kanzlei GvW Graf von Westphalen und lobt die „von praxis- und…

03 Januar 2018

Die Erhebung von Pauschalgebühren für amtliche Routinekontrollen der Futtermittelüberwachung in Niedersachsen ist rechtswidrig. Dies hat der 13. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts am 20. Dezember 2017 in vier Berufungsverfahren (Az. 13 LC 161/15, 13 LC 165/15, 13 LC 166/15 und 13 LC 115/17) entschieden.

01 Februar 2017

Die Alnatura Produktions- und Handels GmbH hat mit Unterstützung von GvW Graf von Westphalen einen wichtigen Sieg gegen den ehemaligen Handelspartner dm-drogerie markt GmbH & Co KG errungen.

09 Januar 2017

GvW zählt zu den Kanzleien, die von Unternehmensjuristen am häufigsten empfohlen werden. Laut dem aktuellen Ranking kanzleimonitor.de 2016/2017 „legte die Kanzlei nochmals zu und erreicht in diesem Jahr Platz 21“ (Gesamtranking Top 100: Anzahl empfehlende Unternehmen). In 16 Rechtsgebieten wird die Kanzlei jetzt empfohlen, darunter in den…

07 November 2016

GvW Graf von Westphalen setzt seine dynamische Entwicklung fort und steigt im zweiten Jahr in Folge eine Stufe im Ranking der Top 50 Kanzleien auf. Das ist Ergebnis der Recherchen des JUVE-Verlags, die jetzt im Handbuch für Wirtschaftskanzleien 2016/2017 veröffentlicht worden sind.

30 Oktober 2014

Mit Urteil vom 22. Oktober 2014 (Az. VIII ZR 195/13) hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem von GvW eingeleiteten Verfahren eine Grundsatzentscheidung zu der Haftung von Futtermittelverkäufern getroffen.

26 November 2012

Das JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2012/2013 bescheinigt GVW Graf von Westphalen eine gute Entwicklung. Nach der Nominierung zur Kanzlei des Jahres 2012 sieht die unabhängige Redaktion von JUVE in ihrem Handbuch 2012/2013 die Sozietät „auf dem richtigen Weg“.

14 April 2011

Graf von Westphalen hat erneut sehr gute Wertungen im internationalen Anwälteverzeichnis „The Legal 500 Europe, Middle East & Africa" erhalten. In der Ausgabe 2011 wird die Kanzlei insbesondere in folgenden Tätigkeitsgebieten empfohlen: „Bank- und Finanzrecht: Bankkredite“, „Gesellschaftsrecht und M&A: Mittlere Deals“, „Arbeitsrecht“,…

06 Januar 2011

Nach mehrmonatigen Verhandlungen mit verschiedenen Bietern veräußerte die Carlsberg Deutschland GmbH die Feldschlößchen Brauerei Dresden zum 1. Januar 2011 an die Frankfurter Brauhaus GmbH. Für die Zukunft vereinbarten die Parteien zugleich eine umfassende Kooperation in Dresden in den Bereichen Abfüllung, Logistik und Vertrieb.