Das urbane Gebiet als neuer Baugebietstyp - Rechtlicher Rahmen, städtebauliche Chancen und praktische Gestaltung,
Hamburg, 30. September 2020

Das urbane Gebiet als neuer Baugebietstyp - Rechtlicher Rahmen, städtebauliche Chancen und praktische Gestaltung

Mit der Städtebaunovelle 2017 hat der Gesetzgeber in § 6a BauNVO die neue Baugebietskategorie des "Urbanen Gebiets" (MU) geschaffen.
Das MU soll verdichtetes Bauen und ein Nebeneinander von Wohnen, Gewerbe und sonstigen Nutzungen ermöglichen. Die typischen Konflikte der Nutzungsmischung müssen planerisch bewältigt werden. Hierzu sollen im Verhältnis zum jetzigen Rahmen für allgemeine Wohn- oder Mischgebiete höhere Lärmimmissionswerte für Wohnnutzungen zulässig sein.
Im Seminar des vhw - Bundesverbands für Wohnen und Stadtentwicklung e. V. erklären Ihnen Experten, darunter GvW Partnerin Dr. Sigrid Wienhues, was ein "Urbanes Gebiet" ist, welche Unterschiede zum Mischgebiet, zum Kerngebiet und zum allgemeinen Wohngebiet bestehen und wie ein urbanes Gebiet in der Praxis planerisch umgesetzt werden kann. 

Informationen über Maßnahmen zum Infektionsschutz bei Präsenzveranstaltungen finden Sie hier.

Dr. Sigrid Wienhues

Dr. Sigrid Wienhues

ist Fachanwältin für Verwaltungsrecht und auf die Beratung und Vertretung im Städtebaurecht sowie im deutschen und europäischen Umwelt- und Fachplanungsrecht spezialisiert. Sie begleitet Quartiersentwicklungen und Baugenehmigungsverfahren. Im Umwelt- und Fachplanungsrecht berät Frau Dr. Wienhues im Immissionsschutz- und Fachplanungsrecht einschließlich der naturschutzrechtlichen Fragestellungen (insbesondere Gebiets- und Artenschutz) und verfahrensrechtlicher Aspekte.

Anmeldung

Anmeldungslink

In Googlemaps öffnen

Ort
Empire Riverside Hotel
Bernhard-Nocht-Str. 97
20359 Hamburg