Digitales Symposium Brexit,
online, 10. März 2021

Digitales Symposium Brexit

Mit dem Jahreswechsel ist nun auch die im Austrittsabkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich vereinbarte Übergangsfrist abgelaufen und das Vereinigte Königreich hat nun auch zollrechtlich den Status eines Drittlandes. Warenströme und Lieferketten müssen daher neu organisiert werden.

Die Begrüßung und Einleitung in den Tag erfolgt durch Dr. Lothar Harings, Partner bei GvW und geschäftsführender Gesellschafter Hamburger Zollakademie sowie Sebastian Reimann, Chefredakteur DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung.

Die ausgewählte Expertenrunde aus der Kooperation von der Hamburger Zollakademie mit der DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung gibt Ihnen Antworten zu Fragen rund um den Brexit. GvW Anwältin Dr. Katja Göcke referiert zum Thema: "Der Marktzugang für britische Unternehmen in die EU – rechtliche und administrative Hürden nach dem Brexit".

Das vollständige Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Dr. Lothar Harings

Dr. Lothar Harings

ist Rechtsanwalt und Partner bei GvW Graf von Westphalen; er leitet die Praxisgruppe Zoll & Exportkontrolle der Kanzlei. Dr. Lothar Harings ist außerdem Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Zollakademie, Vorsitzender des Europäischen Forums für Außenwirtschaft, Zölle und Verbrauchsteuern e.V. (EFA) und Mitglied im Beirat des Zentrums für Außenwirtschaftsrecht (ZAR). Der Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit liegt im Zollrecht, Exportkontrollrecht sowie in der Beratung zu Embargos und Sanktionen im internationalen Handel.

Dr. Katja Göcke, LL.M.

Dr. Katja Göcke, LL.M.

ist Rechtsanwältin und Assoziierte Partnerin bei GvW Graf von Westphalen in Hamburg. Ihre Schwerpunkte liegen in der Exportkontrolle (einschließlich Embargos und Sanktionen), dem Recht der Europäischen Union sowie dem Zollrecht.