GvW Afterwork - Haftungsfalle Insolvenz – Praxisleitfaden für Steuerberater,
München, 26. November 2013

GvW Afterwork - Haftungsfalle Insolvenz – Praxisleitfaden für Steuerberater

In den vergangenen Monaten hat der Bundesgerichtshof mehrere Urteile und Beschlüsse erlassen, die die Arbeit als Steuerberater für Mandanten, die sich in einer wirtschaftlichen Krise befinden, erheblich beeinflussen. Die Möglichkeiten der Inanspruchnahme des (steuerlichen) Beraters durch den späteren Insolvenzverwalter des Unternehmens wurden u.a. durch folgende drei Punkte erheblich erweitert:

  1. Anfechtung gegenüber dem Treuhänder wegen Zahlungen, die über ein Treuhandkonto abgewickelt wurden
  2. Dauer und Ausgestaltung des Näheverhältnisses zwischen Steuerberater und Mandant aus insolvenzrechtlicher Sicht
  3. Haftung des Steuerberaters für sog. Insolvenzverschleppungsschäden

Christian Fuhst verschafft einen Überblick über die neuen Rechtsprechungsregeln, die sich künftig in der alltäglichen Beratungspraxis, insbesondere bei krisengefährdeten Unternehmen und Mandaten widerspiegeln und diskutiert mit den Teilnehmern die Auswirkungen der Rechtsprechung für die Praxis.

 Christian Fuhst

ist Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter bei der Graf von Westphalen Insolvenzverwaltung und Sanierung Rechtsanwaltsgesellschaft in München.

Anmeldung

muenchen@gvw-is.com
Registrierungsformular downloaden

In Googlemaps öffnen

Ort
GvW Graf von Westphalen München
Sophienstraße 26
80333 München