Mängelmanagement gegenüber Nachunternehmern und der WEG,
Dresden, 18. Oktober 2017

Mängelmanagement gegenüber Nachunternehmern und der WEG

Der Bauträger muss Kosten, Qualitäten und Termine “nach unten” gegen die Gewerke oder Generalunternehmer durchsetzen; “nach oben” bleibt er oft auf Nachträgen sitzen und muss sich für Mängel und Verzug gegenüber der WEG und den Erwerbern von Wohnungseigentum verantworten. In dieser “Zwitterstellung” ist die Kenntnis der rechtlichen Grundlagen für ein effektives Mängelmanagement „in beide Richtungen” zwingend erforderlich.

Das Seminar vom BFW zielt darauf ab, den Teilnehmern das “Handwerkszeug” für einen rechtssicheren Umgang mit Nachtragsforderungen und Mängeln auf der Basis eines ganzheitlichen Projekt- und Rollenverständnisses zu vermitteln. Anhand zahlreicher Arbeitsbeispiele und Praxisfälle wird Dr. Maximilian R. Jahn, Partner und Rechtsanwalt bei GvW, unter Berücksichtigung der aktuellsten Rechtsprechung alle zentralen Rechtsfragen, die sich bei der Abwicklung der jeweiligen Vertragsverhältnisse ergeben, behandeln.

Weitere Informationen zu diesem Seminar finden Sie hier.

Anmeldung

veranstaltungen@bfw-md.de

In Googlemaps öffnen

Ort
BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V.
Turnerweg 6
01097 Dresden