Technik + Compliance in der Caravaningbranche,
Frankfurt, 23. November 2016

Technik + Compliance in der Caravaningbranche

In diesem Seminar vom CIVD-Caravaning Industrie Verband e.V. werden vor allem die Folgen des VW- Dieselskandals aus zivil- und strafrechtlicher Sicht analysiert.
Die zivil- und strafrechtliche Produkthaftung, sowie die Risiken im Zusammenhang mit Produktrückrufen werden durch die Referenten, Dr. Wolfram Müller, Stefan Glock, Wolf Müller und Johan van der Veer, Rechtsanwälte bei der Kanzlei Graf von Westphalen, erläutert.
Ein weiteres Thema ist die Stromversorgung von Caravans während der Fahrt.

Wolfram Müller

Wolfram Müller

ist Rechtsanwalt und Partner bei Graf von Westphalen in Hamburg. Er berät seine Mandanten im Mietrecht und Facility Management, sowie zur Produkthaftung.

Wolf Müller

Wolf Müller

ist Rechtsanwalt und Assoziierter Partner bei GvW Graf von Westphalen. Sein Schwerpunkt liegt im Produkthaftungsrecht.

Johan van der Veer, LL.M.

Johan van der Veer, LL.M.

ist Rechtsanwalt und Assoziierter Partner bei GvW Graf von Westphalen in Hamburg. Er ist Fachanwalt für Versicherungsrecht und leitete gemeinsam mit Dr. Wolfram Desch den Fokusbereich Versicherungen. Er berät Versicherungsunternehmen und Versicherungsvermittler in allen Fragen des Versicherungsvermittlerrechts sowie des Versicherungsaufsichtsrechts.

Stefan Glock

Stefan Glock

ist Rechtsanwalt und Assoziierter Partner bei GvW Graf von Westphalen.
Seine Schwerpunkte liegt im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht und in der strafrechtlichen Unternehmensvertretung.