US-Sanktionen gegen Iran,
Webinar, 29. Januar 2019

US-Sanktionen gegen Iran

Am 8. Mai 2018 hat US-Präsident Trump die Aufkündigung des Atomabkommens mit Iran bekanntgegeben. Zugleich reanimierte er die US-Sanktionen gegen Iran, die schrittweise wieder in Kraft treten.

Dr. Lothar Harings, Geschäftsführer der HZA Hamburg und Partner bei GvW und Brett Harris, Attorney-at-Law in der US-Kanzlei Pisani & Roll, beleuchten die aktuellen US-Sanktionen gegen Iran und erklären ihre Auswirkungen auf europäische Unternehmen.

Die US-Sanktionen beinhalten vor allem sog. „secondary sanctions“ – Sanktionen, die sich explizit gegen ausländische Unternehmen richten. Verstöße gegen die US-Sanktionen werden von US-Behörden auch außerhalb der USA verfolgt, selbst Geschäfte ohne US-Bezug unterliegen dem Sanktionsregime der USA. Neben empfindlichen Strafen droht im äußersten Fall ein Eintrag auf den „US-Sanktionslisten“.

Hinweis: Das Webinar wird in Englisch gehalten. Weitere Informationen zu diesem Webinar finden Sie hier.

Dr. Lothar Harings

Dr. Lothar Harings

ist Rechtsanwalt und Partner bei GvW Graf von Westphalen; er leitet die Praxisgruppe Zoll & Exportkontrolle der Kanzlei. Dr. Lothar Harings ist außerdem Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Zollakademie, Vorsitzender des Europäischen Forums für Außenwirtschaft, Zölle und Verbrauchsteuern e.V. (EFA) und Mitglied im Beirat des Zentrums für Außenwirtschaftsrecht (ZAR). Der Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit liegt im Zollrecht, Exportkontrollrecht sowie in der Beratung zu Embargos und Sanktionen im internationalen Handel.

Kommende Veranstaltungen