Die Höhe der Umsatzsteuer richtet sich nach dem zum Zeitpunkt, an dem der Umsatz iSv § 27 Abs. 1 UStG ausgeführt wird, geltenden Satz (z.Zt. 19 %); dies ist in aller Regel der Zeitpunkt der Abnahme.

Am 25. März 2020 hat der Deutsche Bundestag das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ beschlossen.

Es ist sicher damit zu rechnen, dass es zu epidemiebedingten Verzögerungen, Stillständen und sonstigen Störungen in Bezug auf die Planung, Genehmigung und Ausführung von Bauvorhaben in Deutschland kommen wird. Haftungsrechtlich gesehen, betreten wir dabei Neuland. Von Epidemien oder gar Pandemien auf deutschen Baustellen sind wir glücklicherweise bislang verschont geblieben.

   


Kategorie

→ Alle Infos zu unserem Kurzarbeits-Tool 


Aktuelle Presse

"Ende des Rechtsstaats"? Was Juristen über die Einschränkungen in der Corona-Krise denken COVID-19: Decision Automation erleichtert und beschleunigt Zugang zu staatlicher Unterstützung Corona Entschädigung Corona könnte Gerichte mit Digitaltechnik infizieren "Nein, ein Buch auf einer Bank lesen ist nicht erlaubt"

RSS

BLEIBEN SIE INFORMIERT