Am 25. März 2020 hat der Deutsche Bundestag das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ beschlossen.

Es ist sicher damit zu rechnen, dass es zu epidemiebedingten Verzögerungen, Stillständen und sonstigen Störungen in Bezug auf die Planung, Genehmigung und Ausführung von Bauvorhaben in Deutschland kommen wird. Haftungsrechtlich gesehen, betreten wir dabei Neuland. Von Epidemien oder gar Pandemien auf deutschen Baustellen sind wir glücklicherweise bislang verschont geblieben.

→ Alle Infos zu unserem Entschädigungs-Tool


Kategorie

→ Alle Infos zu unserem Kurzarbeits-Tool 


Aktuelle Presse

"Nein, ein Buch auf einer Bank lesen ist nicht erlaubt" Corona und das öffentliche Recht Webinar gibt Handlungsempfehlungen für die Bauwirtschaft „Saison könnte man durchaus noch zu Ende spielen“ Corona-Verordnungen: So schränken die Bundesländer das öffentliche Leben ein

RSS

BLEIBEN SIE INFORMIERT