Die chinesische Regierung versucht mit drastischen neuen Einreisebeschränkungen den „Import“ einer zweiten Welle des Virus zu verhindern. Diese könnten die propagierte Rückkehr zur wirtschaftlichen Normalität jedoch spürbar hemmen.

Die nationalen Behörden in der VR China, darunter das Ministry of Human Resources and Social Security (MOHRSS), die staatliche Steuerverwaltung, das Finanzministerium und die allgemeine Zollverwaltung, haben zusammen mit den Provinz- und Lokalregierungen eine Reihe von Maßnahmen auf den Weg gebracht, um von der Epidemie betroffene inländische und ausländisch investierte Unternehmen finanziell zu unterstützen

→ Alle Infos zu unserem Entschädigungs-Tool


Kategorie

→ Alle Infos zu unserem Kurzarbeits-Tool 


Aktuelle Presse

"Nein, ein Buch auf einer Bank lesen ist nicht erlaubt" Corona und das öffentliche Recht Webinar gibt Handlungsempfehlungen für die Bauwirtschaft „Saison könnte man durchaus noch zu Ende spielen“ Corona-Verordnungen: So schränken die Bundesländer das öffentliche Leben ein

RSS

BLEIBEN SIE INFORMIERT