GvW Graf von Westphalen berät beim Verkauf des Technologieunternehmens Artisense an Kudan

Artisense bietet eine hochmoderne Softwarelösung für die Echtzeit-Lokalisierung, Kartierung und Navigation von hochautomatisierten oder vollständig autonomen Fahrzeugen an. Das Unternehmen wurde 2016 als Spin-off der Forschungsgruppe für Computer Vision an der Technischen Universität München, einem der weltweit führenden Zentren auf diesem Gebiet, gegründet. Die zur Artisense-Gruppe gehörenden Unternehmen haben ihren jeweiligen Sitz in München, Palo Alto (California, USA) und Tokio (Japan) und sind im Bereich visuelle Trägheitsnavigation und anderen verwandten Technologien tätig.

Zu den Gesellschaftern von Artisense gehören heute (neben den Gründern der Gesellschaft) unter anderem die VC-Investoren Vito Ventures (München) und Project A (Berlin). 

Kudan Inc. („Kudan“) ist ein an der Börse Tokio notiertes Technologieunternehmen mit Sitz Tokio, Japan. Kudan stellt künstliche Wahrnehmungsalgorithmen zur Regelung der Raum- und Positionserkennung zur Verfügung, die vor allem in den Bereichen autonomes Fahren, Robotik, AR/VR und Drohnentechnologie Anwendung finden.

Kudan hat zunächst eine 12%ige Beteiligung an Artisense erworben; der Erwerb der restlichen Anteile wird in mehreren weiteren Schritten erfolgen.

GvW berät die Verkäufer von Artisense durch Titus Walek (Partner) und Zehnah Sino (Associate) und wird hierbei von Motoki Saito (Partner) und Hiroki Ishii (Associate) von Nagashima Ohno & Tsunematsu (Tokio, Japan) sowie von Noreen Weiss (Partner) von MacDonaldWeiss (New York, USA) unterstützt.

主要联系人

Dr Tim Nesemann
Lawyer
电话 +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

最新消息