Öffentliches Baurecht

Das Öffentliche Baurecht gehört seit vielen Jahren zum Kernbereich unserer Sozietät. Unsere Praxis umfasst das gesamte Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht. Wir beraten unsere Mandanten bundesweit in der Immobilienprojektentwicklung, gemeinsam mit unseren Kollegen des Privaten Bau- und Architektenrechts sowie des Immobilienrechts und häufig in interdisziplinären Teams mit Fachplanern und Gutachtern. Wir führen Verwaltungsverfahren, verhandeln für und mit Behörden, und vertreten unsere Mandanten in allen Instanzen der Verwaltungsgerichtsbarkeit. In sämtlichen Bereichen sind wir sowohl für private Unternehmen und Family Offices tätig als auch für die öffentliche Hand.

Häufige Beratungsfelder sind:

  • Begleitung Städtebaulicher Projekte und Quartiersentwicklungen (Immobilienprojektentwicklungen und Anlagenbau, BIDs und HIDs: Business Improvement Districts und Housing Improvement Districts)
  • Beratung von Kommunen und Akteuren der Immobilienwirtschaft bei der Aufstellung und Änderung von Bebauungsplänen und sonstigen städtebaulichen Satzungen, Konversion von Altflächen
  • Erstellung und Verhandlung Städtebaulicher Verträge (z.B. Erschließungsverträge, Durchführungsverträge, Regelungen zur Kostentragung)
  • Beratung bei der Erlangung von Baurecht/ Baugenehmigungen, Verteidigung und Angriff von Baugenehmigungen (Nachbarklagen)
  • Begleitung von (großflächigen) Einzelhandelsprojekten
  • Beratung bei der Errichtung, Änderung oder Erweiterung von Gewerbebetrieben und industriellen Anlagen, einschließlich aller Fragen des Immissionsschutzes und des Störfallrechts
  • Öffentlich-rechtliche Beratung im Rahmen von Immobilientransaktionen (immobilienrechtliche Due Diligence, Genehmigungsfragen (Bestand, Nutzungsänderungen, Stellplätze, Lärmimmissionen), Bodenverunreinigungen und Altlasten einschließlich Sanierungsverträge, Gestaltung und Begleitung von Forward-Deals)
  • Brandschutz, insbesondere brandschutzrechtliche Anforderungen bei Bestandsgebäuden
  • Beratung im Zusammenhang mit Baumschutzsatzungen und allen naturschutzrechtlichen Anforderungen (z.B. Artenschutz, Biotopschutz, Ausgleichsmaßnahmen)
  • Fragen rund um Denkmalschutz und Erhaltungssatzungen
  • Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen (einschließlich Ausgleichsbeträge, Sanierungsgenehmigungen)
  • Hochwasserschutzrechtliche Aspekte in der Bauleitplanung und in Baugenehmigungsverfahren
  • Abgabenrechtliche Fragestellungen im Erschließungsbeitragsrecht, bei Ausbaubeiträgen, Anschlussbeiträgen, Benutzungsgebühren

GvW Graf von Westphalen verfolgt für seine Mandanten die aktuellsten Entwicklungen im Bereich des Öffentlichen Baurechts (z.B. der neue Baugebietstyp „Urbanes Gebiet“) und gestaltet diese durch die Mitarbeit seiner Anwälte in Fachgremien und -gesellschaften aktiv mit. So können neue wirtschaftliche Chancen und Risiken frühzeitig erkannt und in die Beratung unserer Mandanten eingebracht werden.