Das urbane Gebiet als neuer Baugebietstyp,
Hamburg, 04. November 2019

Das urbane Gebiet als neuer Baugebietstyp

Mit der Städtebaunovelle 2017 hat der Gesetzgeber in § 6a BauNVO die neue Baugebietskategorie des urbanen Gebiets (MU) geschaffen.

Knapp zwei Jahre nach Einführung des „Urbanen Gebiets (MU)“ können Sie erste Erfahrungen mit dem neuen Gebietstyp gemeinsam diskutieren. Das MU eröffnet im Verhältnis zu den bisherigen Gebietstypen der Baunutzungsverordnung (BauNVO) hinsichtlich der städtebaulichen Prägung und damit hinsichtlich der Festsetzungsinhalte sehr unterschiedliche Schwerpunkte.

Die Gestaltungsmöglichkeiten sind groß. Dem stehen hohe  Anforderungen an die Bebauungsplanbegründung und die Abwägung gegenüber. Damit ist die (Rechts-) Fehleranfälligkeit höher. Die noch fehlende (verfestigte) Rechtsprechung stellt einen weiteren (Rechts-) Unsicherheitsfaktor dar.

GvW-Partnerin Dr. Sigrid Wienhues begleitet seit vielen Jahren städtebauliche Entwicklungsprojekte und erläutert in diesem Seminar die ersten Erfahrungen.

Dr Sigrid Wienhues

Dr. Sigrid Wienhues

ist Rechtsanwältin und Partnerin bei GvW Graf von Westphalen. Sie ist Fachanwältin für Verwaltungsrecht und auf die Beratung und Vertretung im Städtebaurecht sowie im deutschen und europäischen Umwelt- und Fachplanungsrecht spezialisiert.