Im Fokus US-amerikanischer (Finanz)Ermittlungsbehörden?,
Hamburg, 17. September 2012

Im Fokus US-amerikanischer (Finanz)Ermittlungsbehörden?

Im Fokus US-amerikanischer (Finanz)Ermittlungsbehörden?


Die Presseberichte der vergangenen Wochen schrecken auf: Deutsche und europäische Banken müssen sich vor US-Behörden wegen der Verletzung von US-Sanktionen gegen den Iran verantworten und teils 3-stellige Millionensummen zur Beendigung der Verfahren bezahlen. Wie kommt es, dass nach europäischem Recht legale Handlungen europäischer Unternehmen gleichwohl von US-Behörden nach deren Recht sanktioniert werden?

Das Seminar „U.S. Exportkontrolle/Sanktionen und Embargos - Auswirkungen auf europäische Unternehmen" in der Hamburger Zollakademie mit Attorney at Law Kenneth G. Weigel, einem der führenden US-amerikanischen Sanktions- und Exportkontrollrechtler (Who´s Who Trade and Customs Lawyers 2011/2012), und  Rechtsanwalt Dr. Lothar Harings, Partner der Sozietät Graf von Westphalen und Geschäftsführer der Hamburger Zollakademie,  am
17. September 2012 wird Aufschluss darüber geben.

Anhand ausgewählter Beispielsfälle werden die Bedeutung des US-Rechts für europäische Unternehmen dargestellt und hilfreiche Tipps zum Umgang mit US-Recht und US-Behörden gegeben. Kenneth G. Weigel und Dr. Lothar Harings haben eine Vielzahl europäischer Unternehmen im Zusammenhang mit der Geltung von US-Sanktionen und -Embargos beraten und vertreten.

Zur Hamburger Zollakademie:
Die Hamburger Zollakademie ist die einzige auf außenhandelsrechtliche Themen spezialisierte Fortbildungseinrichtung in der Hansestadt. Renommierte Referenten aus ganz Deutschland vermitteln in den Seminarräumen in der Mönckebergstraße 5 praxisrelevantes Wissen rund um alle Fragen betreffend Import und Export; neben klassischen zollrechtlichen Themen werden in den Seminaren auch umsatz- und verbrauchsteuerrechtliche  sowie exportkontrollrechtliche Fragen behandelt.

 "Regelmäßiges Klausurtraining ist der einzige Examenstipp, der auf jeden Kandidaten zutrifft."

Dr. Anne-Christin Mittwoch, Institut für Handels- und Wirtschaftsrecht Philipps-Universität Marburg

 "Die sprachliche Ausdrucksfähigkeit entscheidet maßgebend über den juristischen Erfolg."

Dr. Christian Brand, Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Strafrecht und Nebengebiete - Prof. Dr. Rudolf Rengier, Universität Konstanz

 "Die mentale Stärke entscheidet in Drucksituationen über Erfolg oder Misserfolg – nicht allein das Fachwissen."

Astrid Meck, Executive Coach für Löbach und Klostermann Partnerschaftsgesellschaft für Personalentwicklung, Bonn

Register for this event

info@hza-seminare.de
T +49 40 8000700-30

Open in Googlemaps

Location
HZA Hamburger Zollakademie
Holzdamm 28-32 | Pacific Haus
20099 Hamburg

Upcomming Events