Dr Dietrich Drömann

Dr Dietrich Drömann

Lawyer, Accredited Specialist for Public Procurement Law

Partner

d.droemann@gvw.com
T +49 40 35922-267
F +49 40 35922-224

Main Office
Hamburg
GvW Graf von Westphalen
Poststrasse 9 – Alte Post
20354 Hamburg

Focus Areas
Public Procurement
PPP
Energy
Infrastructure and Public Sector

Languages

German, English

Education

Studied in Marburg an der Lahn and Hamburg

Experiences

Involvement in the development of PPP models for public-sector building construction in Germany, including the 2005 Act to Facilitate the Implementation of Public Private Partnerships (ÖPP-Beschleunigungsgesetz 2005)

Recommendations

Recommended lawyer in the traffic sector "PPP expert, toll project specialist", "experience with infrastructure projects” (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2018/2019, 2019/2020); Recommended lawyer in the traffic sector "public procurement and PPP expert and specialist expertise for administrative and constitutional law” (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2017/2018); Recommended lawyer in public law for restructurings/PPP and Project Finance, “known in the market as a specialist for federal motorways and main roads – construction, financing and operator models” (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2014/2015 and 2015/2016); Recommended lawyer for public procurement law (The Legal 500 Deutschland 2018); Recommended lawyer in administrative law/PPP (The Legal 500 Germany 2016); Recommended lawyer in administrative law/PPP, environment and planning and in Public Procurement (The Legal 500 Germany 2014 and 2015); Recommended Lawyer in regulatory law / energy sector (The Legal 500 Deutschland, 2014); Recommended lawyer in environment and planning (The Legal 500 Europe, Middle East & Africa, 2014); Listed in "Best Lawyers Germany" for PPP (Ranking Handelsblatt/Best Lawyers 2018, 2019 and 2020); Listed in "Best Lawyers for public procurement law" [Die besten Vergaberechtsanwälte] (Wirtschaftswoche 47/2018)

Events
Archive
Publications
  • Neues Vergabegesetz in Schleswig-Holstein, GvW Newsletter März 2019 (with Dr Michael Kleiber)
  • Lebenszyklus-Konzepte in Schulbauvorhaben, Praxishandbuch Public Private Partnership , Rechtliche Rahmenbedingungen Wirtschaftlichkeit . Finanzierung (von: Weber/Schäfer/Hausmann), Verlag C. H. Beck oHG, Ausgabe 08/2018, 2. Auflage, S. 471-483
  • Die Angabe von Zuschlagskriterien im Rahmen einer vergaberechtlichen Vorinformation, Dashöfer VERGABEPRAXISheute, November 2016 (with Dr Michael Kleiber)
  • Das Konzernprivileg im Lichte der neuen Sektorenkoordinierungsrichtlinie, NZBau 2015, S. 202
  • EEG-Novelle 2014, GvW Newsletter Juli 2014 (with Corinna Lindau, LL.M.)
  • LG Bonn: Kein Verstoß gegen § 1 III VO PR Nr. 30/53, NZBau 2014, S. 392
  • Kommunale Infrastrukturen – „Methodenvielfalt“ gegen Investitionsstau, Behörden Spiegel, 2014, Nr. 4
  • Kein rechtsfreier Raum für Rekommunalisierungsvorhaben, GvW Newsletter Januar 2014
  • Konzessionsmodelle – Risikointervention durch Mindestbarwertvergabe, NordÖR 10/2013, S. 404
  • Kommunen verlieren Entscheidungsspielraum, Rechtsprechung erschwert vorausschauende Kapazitätsplanung von Rettungsdienstleistungen, Der Neue Kämmerer 02/2013, S. 20
  • Kommunale Netzbetreiber vor Kostenlawine, Verpflichtung zum Ausbau der Verteilnetze – frühzeitige Planung ist erforderlich, Der Neue Kämmerer 09/2012, S. 12
  • Wettbewerblicher Dialog und ÖPP-Beschaffungen – Zur „besonderen Komplexität“ sog. Betreibermodelle, NZBau 2007 S. 751 ff.
  • Bundesverkehrsministerium wertet Erfahrungen mit dem F-Modell aus, Internationales Verkehrswesen 12/2007, S. 8 f.
  • PPP-Vergaben und Kompetenzzentren, NZBau 2006, S.79 ff.
  • Praxishandbuch Public Private Partnership, herausgegeben von Prof. Dr. M.Weber, Dr. M. Schäfer, Dr. F. Hausmann, Prof. Dr. H.W. Alfen, Dr. Dietrich Drömann, München 2006
  • Haushaltsrechtliche Aspekte der Realisierung von Bauvorhaben auf PPP-Basis, in: Institut für Bauwirtschaft und Baubetrieb an der Technischen Universität Braunschweig (Hrsg.), Initiierung von PPP-Projekten für Neubau und Sanierung baulicher Infrastruktur, 2005, S. 37 ff.
  • German market growths, in: Euromoney Yearbook on Privatisation & Public Private Partnership 2005/2006
  • Rechtsfragen der Mautgebühr nach dem Gesetz über den Bau und die Finanzierung von Bundesstraßen durch Private, NVwZ 2004, S. 297 ff.
  • Public Private Partnerships – Formen und Ausprägungen, in: e-Verwaltung 2001, S. 52 ff.
  • Militärische Anwendungsfelder von PPP/PFI im Vereinigten Königreich, in: Public Private Partnership – Mehr Qualität und Effizienz im öffentlichen Güter- und Dienstleistungsangebot, Friedrich-Ebert-Stiftung (Hrsg.), 2002, S. 22 ff.
  • Erst gemeinsam stark – Warum die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Staat und Wirtschaft bei E-Government Sinn macht, eGovernment, Juni 2001, Seite 10 ff.
  • Nichtsteuerliche Abgaben im Steuerstaat, Band 810 der Schriften zum Öffentlichen Recht, Duncker & Humblot, Berlin 2000
  • Betriebsorganisation von Abfallentsorgungsanlagen, Entsorgungspraxis 1995, S. 41 ff.
News
Associations

Bundesverband PPP [Federal Public Private Partnership Association]; forum vergabe [Procurement Forum]

Print