Sozialkassenbeiträge und Sozialversicherungsbeiträge am Bau

Der Zoll besucht eine Baustelle, auf der Ihr Unternehmen und Nachunternehmer tätig sind. Er befragt Ihren freiberuflichen Bauleiter, Ihren Polier und den „Capo“ eines Nachunternehmers. Es handelt sich nicht um ein Straf- oder ordnungswidrigkeitenrechtliches Ermittlungsverfahren, sondern nur um einen Baustellenbesuch. Es folgt ein Auskunftsersuchen des Zolls. Alles noch im „grünen Bereich“? Nicht unbedingt!

Eine Heerschar von Beamten des Zolls, der Steuerfahndung und/oder der Polizei bei Betriebsbeginn an Ihrem Empfang? In Ihrem Unternehmen wurde nichts falsch gemacht. Oder doch, und Sie wissen es nicht? Vielleicht von Ihren Auftragnehmern und Nachunternehmern, und Sie haben es nur nicht bemerkt und nicht verhindert? Innerhalb von Stunden entwickelt sich eine Unternehmenskrise unvorstellbaren Ausmaßes. Sind Sie vorbereitet?

Sie erhalten ein Schreiben einer Bau-Sozialkasse, dass man 4 Jahre rückwirkend ein Beitragskonto für Sie eröffnet hat? Oder dass Sie als Bürge für Ihren Auftragnehmer in Anspruch genommen werden?

Der Betriebsprüfer der Deutschen Rentenversicherung eröffnet Ihnen, dass freie Mitarbeiter, freiberufliche Bauleiter oder Nachunternehmer als Schein-selbstständige beurteilt werden? Die Nachforderung beläuft sich in der Größenordnung der bezahlten Entgelte! Krankenkassen oder die Berufsgenossenschaft fordern Sozialversicherungsbeiträge von Ihnen, weil Ihre Nachunternehmer diese für ihre Arbeitnehmer bzw. für ihre Scheinselbstständigen nicht bezahlt haben?

All diese Situationen implizieren immer Beitrags- und haftungsrechtliche Fragen und das Baustrafrecht. Nur dass einmal zuerst das eine und einmal zu-erst das andere zum Vorschein kommt. Wir stellen in diesen Situationen der Bauwirtschaft GvW-Teams mit Spezialisten im Abgabenrecht und Strafrecht zur schnellsten Ermittlung der Sachverhalte, Identifizierung der rechtlichen Risiken, Minimierung der Folgen oder wir unterstützen wirksam Ihre Rechtsabteilung oder Ihren „Hausanwalt“ dabei.

Vor allem aber, wir unterstützen Sie bestens dabei, dass es erst nicht zu solchen Situationen kommt. Wir entwickeln und implementieren maßgeschneiderte und wirksame Vertrags- und Compliance-Systeme, mit denen Sie bauspezifischen Risiken in Ihrem Unternehmen und in der Vertragskette wirksam begegnen. Wir unterstützen Sie durch Schulung, Checklisten, Organigramme, rechtliche Begutachtung und Audits bei der Prävention und Vermeidung von Complianceverstößen im Unternehmen und bei Ihren Auftragnehmern.

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte:

Bau-Sozialkassenrecht (SOKA Bau, Gerüstbau, Maler, Dachdecker etc.)

  • Optimierung der Unternehmensorganisation im Hinblick auf die Sozialkassenpflicht des Baugewerbes und anderer Branchen
  • Geltungsbereichsstreitigkeiten mit den Sozialkassen
  • Tarifrechtliche, arbeitsrechtliche und betriebsverfassungsrechtliche Fragen beim Ausstieg aus der Sozialkasse
  • Optimierung der Unternehmensorganisation und des Vertragswesens zur Vermeidung der Bürgenhaftung für Sozialkassenbeiträge und Mindestlohn nach dem AEntG
  • Abwehr der Bürgenhaftung nach dem AEntG

Sozialversicherungsrecht
Vertretung in der sozialversicherungsrechtlichen

  • Betriebsprüfung, 
  • im Statusfeststellungsverfahren, 
  • im Rechtsbehelfs- und sozialgerichtlichen Verfahren

Statusfeststellung und Abwehr der Beitragspflicht für mögliche und angebliche „Scheinselbständige“

  • Dienst- und Werkvertrags-Auftragnehmer, freie Mitarbeiter, freiberufliche Bauleiter, Abrechnungsbüros etc., Nachunternehmer
  • Gesellschafter-Geschäftsführer, mitarbeitende Gesellschafter und Familienangehörige

Abwehr der Bürgenhaftung für die von Auftragnehmern nicht bezahlten Gesamtsozialversicherungsbeiträge und Beiträge zur Berufsgenossenschaft

Compliance und Optimierung der Unternehmensorganisation einschließlich Vertragswesen
zur Vermeidung

  • von illegaler Beschäftigung
  • von illegaler Arbeitnehmerüberlassung
  • der Bürgenhaftung für Sozialversicherungsbeiträge (Gesamtsozialversicherungsbeitrag und Berufsgenossenschaft)
  • der Bürgenhaftung für Sozialkassenbeiträge und Mindestlohn