Transportrecht und Lagerrecht

Wir betreuen vornehmlich Mandanten aus Industrie und Handel bei der Ausschreibung logistischer Projekte sowie bei der Erstellung von Verträgen, seien es einzelvertragliche Regelungen, Rahmenverträge oder AGB zur Erbringung logistischer Leistungen.

Unserer Arbeit verstehen wir als ein rechtliches Risikomanagement: Wir ermitteln gemeinsam mit Ihren Fachleuten die in Ihren Lieferketten liegenden Risiken und versuchen diese vor allem durch vertragliche Regelungen, verbunden aber auch mit besonderen Dokumentationsformen, Versicherungslösungen und ähnlichem zu Ihren Gunsten einzuschränken.

Beratung für Transport und Lagerung

Im Transportbereich erstellen wir vertragliche Regelungen für Luft-, See-, Bahn-, Straßen-und multimodale Transporte, sowohl in Deutschland wie international. Dies betrifft sowohl die Beschaffung als auch die Distribution Seite mit besonderem Know-how im Bereich der Vergütungssysteme sowie der Service Level Vereinbarungen. Im Bereich der Lagerverträge sind es neben der Ausschreibung vor allem Outsourcing Projekte als auch Fremdvergaben, also insbesondere die Einrichtung und der Betrieb großer Lager und Verteilzentren, einschließlich des operativen Internethandels.

Wir vertreten Mandanten in Schadensfällen aus dem Bereich der logistischen Abwicklung, seien es in Schiedsverfahren, vor ordentlichen Gerichten aber auch im Umgang mit den beteiligten Versicherungen.

Unsere Branchenschwerpunkte

Wir verfügen über besondere Erfahrungen in folgenden Branchen:

  • Lebensmittel
  • Arzneimittel und Medizinprodukte
  • Automotive
  • Anlagenbau
  • Elektro- und Elektronikindustrie
  • Einzelhandel
  • Textilien

Ergänzende Spezialexpertise Zoll und Exportkontrolle

Im Zusammenhang mit der Expertise im Bereich Zoll und Exportkontrolle können wir ein in Deutschland wohl einzigartiges kombiniertes Beratungsangebot machen, mit dem Mandanten weltweit ein sicheres Beschaffungs- und Verteilungsnetz unterhalten können. Weiterhin betreuen wir durch unsere Einkaufsexpertise hier auch ganze Lieferketten, natürlich auch unter Berücksichtigung der neuen anstehenden Regelungen.

Drucken