Infrastruktur und Öffentlicher Sektor

Die Beratung der öffentlichen Hand hat in der langjährigen Geschichte unserer Kanzlei Tradition. Seit vielen Jahrzehnten beraten wir Bundes- und Landesministerien, Städte, Gemeinden, Verbände und öffentliche Körperschaften und begleiten Private durch alle Arten von Genehmigungsverfahren.
Bund, Länder, Landkreise und Gemeinden haben  anspruchsvolle Fragen zu beantworten:
Wie ist die Erfüllung einer bestimmten Aufgabe am besten zu organisieren? Welche Kernaufgaben müssen von der Verwaltung wahrgenommen werden, welche Rolle können Private bei der Aufgabenwahrnehmung spielen?
Wie ist das Gemeindegebiet planerisch zu entwickeln, damit ein ausreichendes Angebot an attraktiven Gewerbe- und Wohnflächen entsteht?
Welche Vorkehrungen sind für ein rechtssicheres und ökonomisches Beschaffungswesen zu treffen?
Welche Wege sollen eingeschlagen werden, um auch künftig die Investitionsfähigkeit einer Gemeinde zu erhalten, z. B. zum Neubau von Schulen oder anderer kommunaler Infrastruktur?
Welche Möglichkeiten bieten nichtsteuerliche Abgaben (Gebühren, Beiträge, Sonderabgaben) zur Refinanzierung von Infrastrukturleistungen, wie wird öffentliche Infrastruktur am besten finanziert?
Welchen Einfluss hat die europäische Rechtsentwicklung auf die Handlungsspielräume von Entscheidungsträgern, und welchen Haftungs-und Verantwortungsrahmen müssen Mandatsträger und Beamte beachten?
Die Begleitung von Organisationen im öffentlichen Sektor in diesen und anderen Fragen ist uns durch unsere langjährige Erfahrung bestens vertraut. Wir kennen die Entscheidungssituationen und Herausforderungen der Verwaltungspraxis und sind gemeinsam mit unseren Mandanten zur Klärung komplexer Fragestellungen und Erarbeitung angemessener und praxisorientierter Lösungen qualifiziert.

Dabei beraten und vertreten wir Sie u. a. in folgenden Bereichen: