GvW Legal Operations & Tech

Digitale Lösungen ergänzen unsere anwaltliche Beratung. Automatisierte Prozesse und Software entlasten uns bei routinemäßigen Vorgängen – und sorgen so dafür, dass wir uns effizient um unsere anwaltliche Kerntätigkeit kümmern können.

Unser Team entwickelt zudem eigene Legal Tech-Produkte. Unser digitales Produktportfolio, das wir kontinuierlich erweitern, enthält neben Tools zur kostenlosen, rechtlichen Ersteinschätzung u.a. intelligente Vorlagen für juristische Dokumente. Gerne stellen wir solche Lösungen auch für Ihr Unternehmen her.

Kontakt


Legal Operations

Digitale Lösungen ergänzen unsere anwaltliche Beratung. Automatisierte Prozesse und Software entlasten uns bei routinemäßigen Vorgängen – und sorgen so dafür, dass wir uns effizient um unsere anwaltliche Kerntätigkeit kümmern können.

Legal Tech

Unser Team entwickelt zudem eigene Legal Tech-Produkte. Unser digitales Produktportfolio, das wir kontinuierlich erweitern, enthält neben Tools zur kostenlosen, rechtlichen Ersteinschätzung u.a. intelligente Vorlagen für juristische Dokumente. Gerne stellen wir solche Lösungen auch für Ihr Unternehmen her.

 

GvWhistle

Richten Sie mit uns Ihr digitales Hinweisgebersystem ein. Wir übernehmen für Sie gerne die Aufgaben als externe Whistleblowing-Beauftragte.

ESG-Check: Lieferkette

Setzen Sie frühzeitig die neuen Anforderungen des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) um. Unser Lieferketten-Risiko-Rechner unterstützt Sie dabei, die Risiken von Menschenrechtsverstößen entlang Ihrer Lieferketten zu ermitteln und zu bewerten.

Corona-bedingte Miet- bzw. Pachtreduktion in der Hotelwirtschaft

Wer trägt das Risiko von ausfallenden Miet- bzw. Pachtzahlungen in der Corona-Pandemie? Der Gesetzgeber hat jüngst klargestellt, dass die Regelungen des Wegfalls der Geschäftsgrundlage nach § 313 BGB grundsätzlich anwendbar sind. Es wird vermutet, dass Corona-bedingte Schließungsverordnungen in der Hotelwirtschaft zu einer schwerwiegenden Veränderung der vertraglichen Grundlage zwischen den Vertragsparteien geführt haben.

Wann Unternehmen die Insolvenzantragspflicht aussetzen können

Unternehmen, die am 31. Dezember 2019 (noch) zahlungsfähig waren, profitieren von den neuen Regelungen des COVInsAG. Denn für Sie werden die Voraussetzungen für die zeitweise Aussetzung der Insolvenzantragspflicht in der Coronavirus-Krise vermutet. Mit unserem Tool können Unternehmen schnell und kostenlos die wesentlichen Parameter für eine Beurteilung der Zahlungsfähigkeit ihres Unternehmens am 31. Dezember 2019 ermitteln.

Mehr erfahren